Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Die wichtigsten Berge 2010

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France  

Showdown am Tourmalet

17.06.2010, 16:38 Uhr | t-online.de

Tour de France: Die wichtigsten Berge 2010. Jens Voigt 2009 am Anstieg zum Tourmalet (Foto: imago)

Jens Voigt 2009 am Anstieg zum Tourmalet (Foto: imago)

In diesem Jahr nehmen die Fahrer die Tour de France wieder im Uhrzeigersinn in Angriff. Das heißt, zuerst stehen die Alpen auf dem Programm. Auf der 8. Etappe geht es erstmals richtig zur Sache, wenn die Bergankunft nach Morzine-Avoriaz (1796 Meter) von den Profis in Angriff genommen wird.

Weiter geht es nach dem ersten Ruhetag auf der 9. Etappe. Eine einzige Achterbahnfahrt wartet auf die Fahrer mit dem dicksten "Brocken" zum Schluss, dem Col de la Madeleine (2000 Meter). Die höchsten Gipfel in den Alpen haben die Fahrer damit auch schon absolviert. In den Pyrenäen wird es dann richtig schweißtreibend: Zwei Bergankünfte, insgesamt vier Bergwertungen der höchsten Kategorie und zwei Kletterpartien am gefürchteten Col du Tourmalet werden zum Scharfrichter im Kampf um den Toursieg.

Die wichtigsten Berge im Überblick:

Name

Etappe

Region

Länge

Steigung

Höhe

Bergankunft Morzine-Avoriaz

8

Alpen

13,6 km

6,1 %

1796 m

Col de la Colombiere

9

Alpen

16,5 km

6,7 %

1618 m

Col de Saisies

9

Alpen

14,4 km

5,1 %

1660 m

Col de la Madeleine

9

Alpen

25,5 km

6,2 %

2000 m

Port de Pailhères

14

Pyrenäen

15,5 km

7,9 %

2001 m

Bergankunft Ax 3 Domaines

14

Pyrenäen

7,8 km

8,2%

1372 m

Port de Balès

15

Pyrenäen

19,3 km

6,1%

1755 m

Col de Peyresourde

16

Pyrenäen

11 km

7,4 %

1569 m

Col d'Aspin

16

Pyrenäen

12,3 km

6,3 %

1490 m

Col du Tourmalet

16

Pyrenäen

17,1 km

7,3 %

2115 m

Col d'Aubisque

16

Pyrenäen

29,2 km

4,2 %

1709 m

Col de Marie-Blanque

17

Pyrenäen

9,3 km

7,6 %

1035 m

Col du Soulor

17

Pyrenäen

11,9 km

7,8 %

1474 m

Col du Tourmalet

17

Pyrenäen

18,6 km

7,5 %

2115 m

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal