Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

NetApp will 2012 in Frankreich starten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2010  

Ab 2012 in der ersten Liga

03.07.2010, 16:41 Uhr | sid, sid

NetApp will 2012 in Frankreich starten. Im Kommen: Das Team NetApp strebt in die erste Liga des Radsports. (Foto: imago)

Im Kommen: Das Team NetApp strebt in die erste Liga des Radsports. (Foto: imago)

Die Ambitionen sind groß, das Ziel ist formuliert. Mit den Millionen eines Sponsors möchte das Team NetApp die deutsche Nummer eins im Radsport werden und 2012 bei der Tour de France starten. "Wir wollen in die erste Liga", sagte Teamchef Ralph Denk vor Beginn der 97. Frankreich-Rundfahrt in Rotterdam und fügte an: "Wir sind aber kein Retortenteam. Wir setzen auf gesundes Wachstum." Deshalb haben Denk und NetApp-Europachef Andreas König darauf verzichtet, bereits für die kommende Saison eine ProTour-Lizenz zu beantragen.

Im kommenden Jahr strebt das derzeit drittklassige Team zunächst eine Etage höher in den Bereich ProContinental. "2012 wollen wir dann in die ProTour und hoffen auf eine Wildcard für die Tour de France", sagte Denk. Von derzeit 14 soll die Mannschaft im kommenden Jahr auf maximal 18 Fahrer aufgestockt werden. Die Ex-Profis Jens Heppner und Enrico Poitschke sind weiter Sportliche Leiter.

Tour de France 2010 
Armstrongs Karriere

Krebserkrankung, sieben Toursiege und zwei Comebacks. mehr mit Foto-Show

300 Bewerbungen

Die Plätze im Team NetApp sind heiß begehrt, das ambitionierte Projekt hat sich herumgesprochen. "Im letzten Jahr hatten wir 300 Bewerbungen, in diesem Jahr sind es bereits 90", sagte Denk. Sechs Plätze im Team sind für deutsche Profis reserviert. Ein Star wie der am Ende der Saison vertragslose Andre Greipel steht allerdings nicht zur Debatte. Dieses Kaliber, meinte Denk, sei für 2011 noch nicht das Ziel. Ein Engagement bei NetApp wäre ohnehin an Bedingungen geknüpft. Die Fahrer müssten einen großen Teil des Jahres in der Teambasis im belgischen Kelmes unweit von Aachen wohnen.

Die Equipe strebt eine neue Generation von Radsportlern an. Bei dieser neuen Generation spielt natürlich der Anti-Doping-Kampf eine große Rolle. "Wir haben da knallharte Verträge", sagte Denk und ergänzte: "Unsere Fahrer müssen DNA-Proben abgeben, und ihre Ärzte können von der Schweigepflicht entbunden werden. Außerdem bekommen die Fahrer im nächsten Jahr den Biologischen Pass des Weltverbandes."

Unternehmen agiert gegen den Trend

Die Ziele scheinen gewaltig, zumindest an der nötigen finanziellen Unterstützung wird es nicht mangeln. "Wir statten das Team mit den Mitteln aus, dass es jede Klasse solide fahren kann", sagte Andreas König. Die genauen Zahlen bleiben allerdings Geheimnis des NetApp-Europachefs. Dass das Unternehmen gegen den Trend agiert und zum jetzigen Zeitpunkt investiert, sei keineswegs ungewöhnlich. Jeder könne einsteigen, wenn der Radsport ganz oben sei. Doch nur wenn man sich jetzt engagiere, ist König überzeugt, könne man in ein paar Jahren zufrieden auf das Erreichte zurückblicken.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal