Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour 2010: Erste Chance für die Sprinter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2010 - 1. Etappe  

Erste Chance für die Sprinter

03.07.2010, 23:25 Uhr | t-online, t-online.de

Tour 2010: Erste Chance für die Sprinter. Erste Chance: In Brüssel wird wohl Mark Cavendish (vorn) oder ein anderer Sprinter jubeln. (Foto: imago)

Erste Chance: In Brüssel wird wohl Mark Cavendish (vorn) oder ein anderer Sprinter jubeln. (Foto: imago)

Keine 24 Stunden nach dem kurzen Auftakt in Rotterdam steht mit der ersten Etappe (ab 11.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) der zweitlängste Tagesabschnitt der 97. Tour de France auf dem Plan. Es geht von der niederländischen Hafenstadt über 223,5 Kilometer nach Brüssel, um den 65. Geburtstag von Eddy Merckx zu würdigen. Und in der belgischen Hauptstadt ist dann mit der ersten Sprintankunft der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt zu rechnen. Schließlich gibt es auf dem Kurs keine topografischen Schwierigkeiten. Ein Massensprint könnte sicherlich auch Fabian Cancellara gefallen, der - selbst wenn er nicht mitsprintet - sein im Prolog erobertes Gelbes Trikot verteidigen sollte.

Auf die leichte Schulter darf das Peloton und vor allem die Teams der Favoriten die Fahrt von den Niederlanden nach Belgien allerdings nicht. Es geht entlang der Küste, wo tückische Windkanten schnell Löcher ins Feld reißen können. Und schon häufig hat ein Klassementfahrer so einen Dämpfer für seine Hoffnungen erhalten, obwohl der eigentliche Schlagabtausch mit der Konkurrenz noch gar nicht begonnen hatte.

Ungleicher Zweikampf zwischen Ausreißer und Feld

Auf der Etappe, auf der drei Sprintwertungen anstehen, werden aber gewiss auch Ausreißer ihre Chance suchen. Der ungleiche Zweikampf zwischen den Flüchtigen und dem Feld auf der Verfolgungsjagd verspricht Spannung. Denn die Sprinter um Mark Cavendish, der 2009 sechs Etappen gewann, oder Thor Hushovd werden sich ihre erste Gelegenheit auf ein Erfolgserlebnis sicher nicht nehmen lassen wollen.

Tour de France 2010 
Armstrongs Karriere

Krebserkrankung, sieben Toursiege und zwei Comebacks. mehr mit Foto-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal