Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Niermann bleibt Rabobank treu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Niermann bleibt Rabobank treu

05.07.2010, 16:41 Uhr | t-online, sid, sid, t-online.de

. Grischa Niermann bleibt Rabobank treu. (Foto: imago)

Grischa Niermann bleibt Rabobank treu. (Foto: imago)

Grischa Niermann fährt auch im kommenden Jahr für den niederländischen Radrennstall Rabobank. Das gab der Hannoveraner in seinem Internet-Tagebuch bekannt. Niermann bestreitet gerade seine achte Tour de France und steht bereits seit 1999 bei Rabobank unter Vertrag.

"Zwei bis drei Jahre will ich noch fahren und auf jeden Fall im Radsport weiterarbeiten", hatte Niermann vor der Tour de France im Interview mit t-online gesagt. Eine Tätigkeit als sportlicher Leiter oder Team-Manager kann sich der 34-Jährige vorstellen. Zudem betreibt er noch mit zwei Freunden einen Fahrradladen in Hannover.

Glück beim Sturzfestival

Niermann kam beim Sturzfestival auf der 1. Etappe nach Brüssel wie viele andere Fahrer auch zu Fall, hatte aber Glück im Unglück. "Einen nennenswerten Kratzer habe ich nicht davongetragen", zitiert "Radsport-News.com" den Niedersachsen. "Aber an meinen Rad war der Flaschenhalter kaputt", scherzte der "Wasserträger" des Rabobank-Teams.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017