Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Niermann bleibt Rabobank treu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Niermann bleibt Rabobank treu

05.07.2010, 16:41 Uhr | t-online, sid, sid, t-online.de

. Grischa Niermann bleibt Rabobank treu. (Foto: imago)

Grischa Niermann bleibt Rabobank treu. (Foto: imago)

Grischa Niermann fährt auch im kommenden Jahr für den niederländischen Radrennstall Rabobank. Das gab der Hannoveraner in seinem Internet-Tagebuch bekannt. Niermann bestreitet gerade seine achte Tour de France und steht bereits seit 1999 bei Rabobank unter Vertrag.

"Zwei bis drei Jahre will ich noch fahren und auf jeden Fall im Radsport weiterarbeiten", hatte Niermann vor der Tour de France im Interview mit t-online gesagt. Eine Tätigkeit als sportlicher Leiter oder Team-Manager kann sich der 34-Jährige vorstellen. Zudem betreibt er noch mit zwei Freunden einen Fahrradladen in Hannover.

Glück beim Sturzfestival

Niermann kam beim Sturzfestival auf der 1. Etappe nach Brüssel wie viele andere Fahrer auch zu Fall, hatte aber Glück im Unglück. "Einen nennenswerten Kratzer habe ich nicht davongetragen", zitiert "Radsport-News.com" den Niedersachsen. "Aber an meinen Rad war der Flaschenhalter kaputt", scherzte der "Wasserträger" des Rabobank-Teams.

Tour de France 
Die spektakulärsten Bilder der Tour de France

Die erste Etappe ist von zahlreichen Stürzen gekennzeichnet. Klicken Sie sich durch... zur Foto-Show

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal