Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour: Aus für Vandevelde und Terpstra

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2010 - Ausfälle  

Aus für Vandevelde und Terpstra

06.07.2010, 15:04 Uhr | sid, sid

Tour: Aus für Vandevelde und Terpstra. Gezeichnet: Für Christian Vandevelde ist die Tour bereits beendet. (Foto: Reuters)

Gezeichnet: Für Christian Vandevelde ist die Tour bereits beendet. (Foto: Reuters)

Das Sturzchaos auf den ersten Etappen der 97. Tour de France fordert weiter seinen Tribut. So ging der Amerikaner Christian Vandevelde, Tour-Fünfter 2008 und erneut ein Anwärter auf eine Platzierung unter den Top Ten, nicht mehr zum dritten Tagesabschnitt (hier geht es zum Liveticker von t-online.de) an den Start. Der Garmin-Kapitän hatte sich bei einem Sturz auf der zweiten Etappe zwei Rippen gebrochen. Vandeveldes Teamkollege und Landsmann Tyler Farrar ging trotz eines gebrochenen Handgelenks auf die Fahrt über 213 Kilometer von Wanze nach Arenberg, an deren Ende gefürchtete Kopfsteinpflaster-Passagen auf das Peloton warten.

Auch das deutsche Team Milram muss den ersten Ausfall verkraften und ist bei der Frankreich-Rundfahrt nur noch mit acht Fahrern unterwegs. Niki Terpstra verzichtete wegen Fiebers auf eine weitere Teilnahme an der Tour. Der niederländische Meister hatte schon seit Tagen über eine Erkältung geklagt. Sein Landsmann Robert Gesink biss dagegen auf die Zähne. Der Rabobank-Profi brach sich am Montag die linke Elle, trat aber dennoch zum dritten Tagesabschnitt an. Man wolle von Tag zu Tag sehen, ob Gesink fahren könne, sagte ein Rabobank-Sprecher.

Tour de France 2010 - 2. Etappe 
Die besten Bilder der 2. Etappe

Das Gelbe Trikot wechselt, das Feld zeigt sich solidarisch. Klicken Sie sich durch... zur Foto-Show

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal