Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Holt sich Contador das Gelbe Trikot?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2010  

Holt sich Contador das Gelbe Trikot?

17.07.2010, 20:27 Uhr | t-online.de, dpa, dpa, t-online.de

Tour de France: Holt sich Contador das Gelbe Trikot?. Das erste Duell der beiden Top-Favoriten in den Pyrenäen endet in einer Pattsituation. (Foto: Reuters)

Das erste Duell der beiden Top-Favoriten in den Pyrenäen endet in einer Pattsituation. (Foto: Reuters)

Der Kampf um den Gesamtsieg der 97. Tour de France geht in die heiße Phase. Erstmals warten die Giganten der Pyrenäen auf das Peloton, gleich zwei extrem schwere Berge stehen am Sonntag auf dem Programm (ab 11.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de). Spannend wird sein, ob sich die Top-Favoriten Andy Schleck und Titelverteidiger Alberto Contador schon am ersten Pyrenäen-Tag beharken. Contadors Edelhelfer Alexander Winokurow, Sieger der 13. Etappe, gibt schon mal die Marschroute vor. "Die Konzentration liegt voll auf dem Gelben Trikot."

Noch führt Schleck im Gesamtklassement mit 31 Sekunden vor Contador. Der drittplatzierte Olympiasieger Samuel Sanchez spielt mit 2:45 Minuten Rückstand im Grunde keine Rolle mehr. "Die Pyrenäen liegen mir eigentlich ganz gut. Ich bin gerüstet", sagt Schleck vor den Hammer-Etappen der kommenden Tage. Einen Heimvorteil hat Contador: Der Kletterkünstler kann auf die Unterstützung seiner Landsleute in der Grenzregion zu Spanien zählen.

Entscheidung in Ax 3 Domaines

Doch egal, ob Schleck und Contador sich bereits am Sonntag einen Schlagabtausch liefern: Der Tagessieger wird auf jeden Fall am 7,8 Kilometer langen und im Schnitt 8,2 Prozent steilen Anstieg nach Ax 3 Domaines ermittelt. Bevor es in den 1372 Meter hoch gelegenen Skiort geht, muss noch der 2001 Meter hohe Port de Pailheres von den Fahrern bezwungen werden. Die 184,5 Kilometer lange Etappe wird für den Großteil der Fahrer also ein Leidensweg.

Sportkolleg - Videos 
Graben oder Etappensieg?

Sprintlegende Wüst zeigt im Sportkolleg, wie man professionell in die Kurve geht. zum Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal