Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Hohn und Spot für Armstrong

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hohn und Spott für Armstrong

18.07.2010, 17:19 Uhr | sid, t-online.de, sid

Tour de France: Hohn und Spot für Armstrong. Lance Armstrong hat sich seine Abschieds-Tour durch Frankreich sicherlich anders vorgestellt.  (Foto: imago)

Lance Armstrong hat sich seine Abschieds-Tour durch Frankreich sicherlich anders vorgestellt. (Foto: imago)

Die diesjährige Tour de France (sehen Sie die 15. Etappe im Live-Ticker von t-online.de) wird für Lance Armstrong mehr und mehr zum Spießrutenlauf. Neben dem sportlichen Desaster sowie den Bestechungsvorwürfen des ehemaligen Toursiegers Greg LeMond kämpft Lance Armstrong bei der Tour in diesen Tagen auch gegen den Hohn der Fans. Auf der Straße zum Ziel der zwölften Etappe in Mende hatten Zuschauer "Trek-Rennrad zu verkaufen, ruf' Lance an" unübersehbar auf die Straße geschrieben.

Das Graffiti ist eine Anspielung auf das Geständnis von Armstrongs früherem Teamkollegen Floyd Landis. Dieser hatte behauptet, Armstrong hatte Räder der Firma Trek verkauft, um das Dopingsystem in der Mannschaft US Postal zu finanzieren. David Clinger, ehemaliger Teamkollege von Landis, hatte diesen Verdacht bestätigt: "Sie verkaufen die Räder online. Wenn Lance das Rad gefahren hat, bekamen sie 10.000 oder 20.000 Dollar dafür."

Sportkolleg - Videos 
Graben oder Etappensieg?

Sprintlegende Wüst zeigt im Sportkolleg, wie man professionell in die Kurve geht. zum Video

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal