Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Klöden will in Armstrongs Fußstapfen treten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klöden will in Armstrongs Fußstapfen treten

27.07.2010, 17:17 Uhr | t-online.de, sid, sid, t-online.de

Klöden will in Armstrongs Fußstapfen treten. Vom Helfer zum Kapitän? Klöden (re.) und Armstrong bei der Tour 2010 (Foto: imago)

Vom Helfer zum Kapitän? Klöden (re.) und Armstrong bei der Tour 2010 (Foto: imago)

Lance Armstrong wird im kommenden Jahr nicht mehr bei der Tour de France antreten, Andreas Klöden will als Kapitän beim Team RadioShack in seine Fußstapfen treten. "Ich denke schon, dass man nächstes Jahr bei der Tour auf mich setzen wird und ich noch einmal die Chance habe, gut zu fahren", sagte Klöden der Zeitschrift "Radsport". Bereits in diesem Jahr hatte er trotz der Sonderrolle von Lance Armstrong alle Freiheiten, belegte aber nur Platz 14.

Den viel diskutierten Angriff des späteren Tour-Siegers Alberto Contador zu einem Zeitpunkt, als Andy Schleck einen Defekt hatte, kann Klöden nicht nachvollziehen. "Ich war vorn mit dabei. Jeder hat gesehen, dass Andy einen mechanischen Schaden hatte und auf der Straße stand. Da greift man nicht an. Wenn Alberto ein großer Champion ist, wartet er auch hier", sagte der 35-Jährige. Schleck habe dadurch nicht nur das Gelbe Trikot, sondern vielleicht auch die Tour verloren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal