Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

NetApp: Tour de France wohl erst 2013

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

NetApp: Tour de France wohl erst 2013

27.06.2011, 16:00 Uhr | dpa

NetApp: Tour de France wohl erst 2013. NetApp-Teamchef Heppner (re.) muss sich mit dem Aufstieg noch gedulden. (Foto: imago)

NetApp-Teamchef Heppner (re.) muss sich mit dem Aufstieg noch gedulden. (Foto: imago)

Eigentlich wollte das Team NetApp ab 2012 in der Eliteliga des Radsports mitfahren und auch bei der Tour de France an den Start gehen. Doch daraus wird wohl nichts. Der deutsche Pro-Continental-Rennstall muss seine Aufstiegspläne erst einmal verschieben.

In einem Interview mit dem Internetanbieter "Radsport-News" räumten die Teamchefs Jens Heppner und Enrico Poitschke ein, dass der für 2012 geplante Sprung in die WorldTour doch noch zu früh käme. Das Budget und die sportliche Leistung der Fahrer lassen zur Zeit nur schwer an einen bevorstehenden Aufstieg denken.

"Erste Liga nicht zu realisieren"

"Es war geplant und es war die Vorstellung des Sponsors. Aber natürlich braucht man auch die Rennfahrer dazu. Das Team soll sich entwickeln. Es wäre für uns sicher besser, noch ein Jahr im ProContinental-Bereich zu fahren. Die endgültige Entscheidung wird in der nächsten Zeit fallen. Der Sponsor wird entscheiden“, sagte Poitschke. "Auch rein sportlich wäre die erste Liga wohl für 2012 nicht zu realisieren", sagte Heppner.

Sechs Millionen Euro müssen schon drin sein

Die in Kalifornien beheimatete Firma für Computer-Bedarf gründete das Team vor zwei Jahren, stellte aber bisher nur einen sehr übersichtlichen Sponsor-Betrag zur Verfügung. Nach Schätzungen dürften für ein Erstliga-Team mindestens sechs Millionen Euro pro Saison nötig sein. Die am Samstag beginnende 98. Tour de France geht zum ersten Mal seit 1992 ohne deutsches Team an den Start.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal