Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Favoriten messen auf der achten Etappe erstmals ihre Kräfte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erstes Kräftemessen der Favoriten

08.07.2011, 19:45 Uhr | t-online.de, dpa

Tour de France: Favoriten messen auf der achten Etappe erstmals ihre Kräfte. Schlagtausch: Alberto Contador (links) und Cadel Evans könnten um den Etappensieg kämpfen. (Foto: dpa)

Schlagtausch: Alberto Contador (links) und Cadel Evans könnten um den Etappensieg kämpfen. (Foto: dpa)

Na endlich werden viele sagen. Denn jetzt geht die 98. Tour de France erst so richtig los. Mit der achten, die über 189 Kilometer von Aigurande hinauf nach Super-Besse Sancy führt, stehen die ersten echten Berge auf dem Programm. Die Fahrt durch das im Zentralmassiv ist ein Vorgeschmack auf die Kletterpartien in den Pyrenäen.

Der Tagesabschnitt (ab 12.10 Uhr im Live-Ticker bei t-online) ist gespickt mit vier Anstiegen der Kategorien vier bis zwei. Der 1,5 Kilometer lange Schlussanstieg endet auf 1275 Metern Höhe. Der Sieg einer Ausreißergruppe und ein erstes Kräftemessen der Topfavoriten Alberto Contador, Andy und Frank Schleck sowie Cadel Evans wird prognostiziert. Der Norweger Thor Hushovd (Garmin-Cervelo) wird daher mit aller Voraussicht das Gelbe Trikot des Gesamtführenden abgeben müssen.

Martin: Da hat es ein paar fiese Rampen

"Im Grunde geht es die ganze Zeit bergauf, mit ein paar fiesen Rampen. Das ist so eine typische Strecke für Ausreißer", sagte HTC-Profi Tony Martin mit Blick auf das anstehende Tageswerk.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal