Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: 10. Etappe führt in in die Pyrenäen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Weg in die Pyrenäen

11.07.2011, 17:57 Uhr | sid, dpa, dapd

Tour de France: 10. Etappe führt in in die Pyrenäen. Wenn es zum Massensprint kommt, ist Andre Greipel einer der Favoriten. (Foto: imago)

Wenn es zum Massensprint kommt, ist Andre Greipel einer der Favoriten. (Foto: imago)

Nach zwei dramatischen Etappen und dem ersten Ruhetag nehmen die Radprofis der 98. Tour de France Kurs auf die Pyrenäen. Die 10. Etappe über 158 Kilometer von Aurillac nach Carmaux (ab 13.25 Uhr im t-online.de Live-Ticker) ist dabei wie geschaffen für eine starke Ausreißer-Gruppe. Die Sprinter-Teams werden jedoch alles daran setzen, den Tag in einem Massensprint enden zu lassen.

Auf dem Teilstück mit vier mittelschweren Anstiegen dürften die Favoriten ihre Kräfte für die zwei Tage später anstehende erste schwere Hochgebirgsetappe schonen. Für die am Sonntag Gestürzten und Verletzten ist die Etappe der erste Härtetest.

Tor de France - Ruhetag 
Klöden und Martin - ganz vorne dabei?

Deutsche Klassementsfahrer sind an den Favoriten dran. mehr Tour

Carmaux ist das erste Mal im Programm der Tour

Während der Startort Aurillac die Tour bereits siebenmal beherbergte, gibt Carmaux sein Debüt auf der Großen Schleife. Die Strecke führt aus der Auvergne heraus in die Cevennen, den südlichen Ausläufer des Zentralmassivs. 1970 wurde hier Frankreichs größter Nationalpark gegründet, der auch für die gestressten Großstädter in Montpellier oder Nimes ein beliebtes Ausflugsziel ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal