Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Alberto Contador verzichtet wohl auf Rad-WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2011  

Contador: Kritik am eigenen Team

28.07.2011, 13:16 Uhr | dapd

Alberto Contador verzichtet wohl auf Rad-WM. Alberto Contador geht mit seiner Mannschaft hart ins Gericht. (Foto: imago)

Alberto Contador geht mit seiner Mannschaft hart ins Gericht. (Foto: imago)

Wenige Tage nach seinem fünften Platz bei der Tour de France hat der dreimalige Gesamtsieger Alberto Contador Kritik an seinem Saxo-Bank-Team geübt. "Man braucht Etappen, die einem liegen. Ein Prolog, ein Bergzeitfahren oder zwei Zeitfahren - aber kein Mannschaftszeitfahren, wenn man kein starkes Team hat. Mit Blick auf diese Details sowie einer guten Vorbereitung ist es auch möglich, den Giro und die Tour in einem Jahr zu gewinnen", sagte der 28-Jährige der spanischen Sporttageszeitung "Marca".

Gleichzeitig ließ Contador durchblicken, dass er an der Weltmeisterschaft in Kopenhagen Ende September wohl nicht teilnehmen werde. Zwar finde die WM in Dänemark statt und er fahre in einem dänischen Team, doch die Rahmenbedingungen seien nicht gut, so der Spanier: "Der Kurs ist zu flach. Es lohnt nicht wirklich, mich auf das Rennen vorzubereiten. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die WM nicht in meinen Plänen." Zuletzt hatte Contador auch schon bekannt gegeben, bei der Vuelta nicht starten zu wollen.

Verfahren zieht sich hin

Unterdessen bedauerte der Madrilene, dass sein Dopingverfahren vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS erneut verschoben wurde. "Es ist unglücklich und traurig, dass das Verfahren ein Jahr später immer noch läuft. Die Sache muss geklärt werden, aber ich hoffe auf ein gutes Ende", sagte Contador. Im November soll nun das Urteil über eine mögliche Dopingsperre im Zuge seines positiven Clenbuterol-Befundes von der Tour 2010 fallen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal