Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Die Mannschaften im Teamcheck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diese Teams kämpfen um Gelb, diese um Etappensiege

24.06.2012, 20:13 Uhr | t-online.de

Tour de France: Die Mannschaften im Teamcheck. Die Mannschaft von Garmin-Cervelo gewinnt 2011 die Teamwertung der Tour. (Quelle: imago)

Die Mannschaft von Garmin-Cervelo gewinnt 2011 die Teamwertung der Tour. (Quelle: imago)

Letztlich kann es nur einen geben. Wird es wieder Cadel Evans sein, der die Tour de France gewinnt? Oder macht der Brite Bradley Wiggins dem Australier auf dem Weg zur Titelverteidigung einen Strich durch die Rechnung? Schlägt gar der Russe Denis Mentschow zu? Nach der verletzungsbedingten Absage von Andy Schleck und dem Ausfall des gesperrten Alberto Contador könnte es bei der 99. Frankreich-Rundfahrt, die am Samstag in Lüttich beginnt und nach insgesamt 3430,5 Kilometern am 24. Juli in Paris endet, aber auch eine Überraschung geben. Alle News und Infos im Tour de France 2012 Special

Zumindest ist die Zahl der Fahrer überschaubar, die für den Gesamtsieg in Betracht kommen. Zwar werden alle 198 startenden Fahrer vom Gelben Trikot träumen, für das Gros wird es aber ein Wunschtraum bleiben. Dafür bietet die Tour auf seinen 20 Etappen und dem Prolog andere Möglichkeiten, sich in Szene zu setzen.

Erfolge, die unsterblich machen

Es geht auch um Grün und die anderen Wertungstrikots. Es geht vor allem um Etappensiege. Im Sprint - durch Mark Cavendish oder Andre Greipel? Als Ausreißer - durch Jens Voigt? Als König der Berge - durch Samuel Sanchez? Als Bester im Kampf gegen die Uhr - durch Tony Martin? Es geht um Erfolge, die die Fahrer unsterblich machen. Daher hoffen auch die treuen Helfer, die Wasserträger, auf ihre großen Momente - der in der Regel nie eintreten wird. Den Ruhm, den eine erfolgreiche Tour beschert, werden nur wenige Fahrer genießen. Die Chance, dass es doch klappt, treibt aber alle an.

Entsprechend haben sich die 22 Teams ihren eigenen Tour-Plan zurecht gelegt und die vermeintlich besten Fahrer aufgeboten. Welche Mannschaft mit welchen Profis auf der Jagd nach dem Glück ist, zeigt der Tour-Teamcheck von t-online.de.

Alle 22 Teams der 99. Tour in der Übersicht

Australien: Orica-GreenEdge
Belgien: Lotto-Belisol Team, Omega Pharma-Quick Step
Frankreich: Ag2R-LA Mondiale, Cofidis, FDJ-BigMat, Team Europcar, Saur-Sojusan
Dänemark: Team Saxo Bank Tinkoff
Großbritannien: Sky Cycling
Italien: Lampre-ISD, Liquigas-Canondale
Kasachstan: Astana
Luxemburg: RadioShack-Nissan-Trek
Niederlande: Argos-Shimano, Rabobank, Vacansoleil-DMC
Spanien: Euskaltel, Movistar Team
Russland: Team Katusha
USA: BMC Racing, Team Garmin-Sharp

Termine und Ergebnisse Radsport-Kalender 2012

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal