Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France 2012: Tony Martin beendet 99. Tour

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tony Martin beendet die Tour de France vorzeitig

10.07.2012, 11:40 Uhr | sid

Tour de France 2012: Tony Martin beendet 99. Tour. Tony Martin will bei den Olympischen Spielen an den Start gehen.  (Quelle: imago)

Tony Martin will bei den Olympischen Spielen an den Start gehen. (Quelle: imago)

Tony Martin steigt aus der 99. Tour-de-France aus. Wie sein QuickStep-Team bekannt gab, wird der Zeitfahr-Weltmeister nicht mehr zur zehnten Etappe antreten und stattdessen in die Heimat reisen. "Es ist nicht einfach, die Tour und meine Teamkollegen zu verlassen. Aber das ist die richtige Entscheidung. Ich werde nach Hause fahren und probieren, mich so gut wie möglich zu erholen. Ich möchte nicht, dass meine Probleme in den Bergen schlimmer werden", sagte Martin.

Der 27-Jährige war auf der ersten Etappe nach Seraing früh gestürzt und hatte sich einen Kahnbeinbruch an der linken Hand zugezogen. Seitdem hatte sich Martin unter Schmerzen mit dem Ziel durch die Tour gequält, das Zeitfahren bei der neunten Etappe zu bestreiten. Dieses hatte er nach einem Reifenplatzer bei Kilometer fünf als Zwölfter beendet.

Pflegen für Olympia

"Tonys beeindruckende Vorstellung in den vergangenen Tagen, wie er sich durch die Schmerzen gequält und trotzdem weiter gekämpft hat, zeigt seinen Charakter", sagte Teamarzt Helge Riepenhof, "aber aus medizinischer Sicht ist es jetzt Zeit, dem Bruch in der Hand eine Chance zum Heilen zu geben."

Martins großes Ziel sind nun die Olympischen Spiele in London, wo am 1. August die Entscheidung im Zeitfahren fällt. "Ich habe noch drei Wochen bis Olympia. Ich weiß, dass es nicht leicht werden wird. Aber ich werde mein Bestes tun, um in London in guter Verfassung zu sein", sagte Martin.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal