Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France 2012: Wiggins von Fans verletzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wiggins trägt Brandwunden davon

14.07.2012, 14:17 Uhr | t-online.de

Tour de France 2012: Wiggins von Fans verletzt. Gefährliche Nähe: Bradley Wiggins wurde von aufdringlichen Fans verletzt. (Quelle: imago)

Gefährliche Nähe: Bradley Wiggins wurde von aufdringlichen Fans verletzt. (Quelle: imago)

Heiß geht es zu bei der Tour de France. Das erlebt Bradley Wiggins derzeit, und dies im doppelten Sinne. Der Brite aus dem Sky-Team verteidigt sein Gelbes Trikot trotz aller Angriffe bisher erfolgreich. Doch der Spitzenreiter muss sich auch gegen Fans zur Wehr setzen und verletzte sich laut "cyclingnews.com" dabei prompt: Er trug leichte Verbrennungen davon, als Tour-Enthusiasten mit Bengalos während der zwölften Etappe neben ihm her rannten. (Video: André Greipel siegt nach packendem Fotofinish)

"Ich war überdeckt mit irgend einem gelben Zeugs", sagte der Gesamtführende und meinte damit gewiss nicht sein Leadertrikot. Vielmehr handelte es sich um die Rückstände der Fackeln. Da Wiggins auch direkten Kontakt mit den Bengalos hatte, entstanden die Verletzungen.

Konterattacken aus dem Feld

"Ich wurde von einer Fackel am Arm getroffen und habe mich dabei ein bisschen verbrannt. Aber es geht schon", erklärte der Sky-Kapitän und fügte an: "Das ist wirklich sehr gefährlich."

Der Tour-Spitzenreiter war sich aber sicher, dass auch die Fans nicht ohne Blessuren davon gekommen sind. "Die haben bestimmt auch ein paar Wunden, um die sie sich kümmern müssen", sagte der 32-Jährige. Diese würden aber nicht allein von Fackeln herrühren, sondern von Konterattacken aus dem Fahrerfeld. "Da sind einige Trinkflaschen in deren Richtung geflogen", erklärte Wiggins.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal