Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour-Sieger Wiggins weiter hungrig: "Gold oder gar nichts"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wiggins weiter hungrig: "Gold oder gar nichts"

23.07.2012, 17:28 Uhr | sid, t-online.de

Tour-Sieger Wiggins weiter hungrig: "Gold oder gar nichts". Bradley Wigins reicht der Tour-Triumph noch nicht aus. (Quelle: dpa)

Bradley Wigins reicht der Tour-Triumph noch nicht aus. (Quelle: dpa)

Die Bühne ist bereitet, der Hauptdarsteller trainiert schon wieder hinter den Kulissen: Nach seinem Sieg bei der Tour de France will Bradley Wiggins bei seinem olympischen Heimspiel in London den ultimativen Sieg. "Das war Gelb, jetzt kommt Gold", titelte "The Times" - "Gold oder gar nichts", versicherte "Braddy Cool".

Wiggins saß nach seinem Tour-Triumph schon wieder auf dem Rad, das Ziel fest im Blick: "Ich komme nicht nach London, um mal zu sehen, wie es dort so läuft. It's Gold or nothing." Gold oder gar nichts. Und auch die Queen ist gefordert. "Britannien sagt: Erhebt Euch, Sir Bradley", schrieb die Daily Mail, die erfahren haben will, dass Wiggins nach seinem Coup in Paris beste Chancen hat, von der Königin zum Ritter geschlagen zu werden.

Cameron: "Perfekter Start für Olympia"

Unterdessen hat der britische Premierminister David Cameron Wiggins gewürdigt und seinen Erfolg als "perfekte Kulisse für Olympia" bezeichnet. "Wie jeder im ganzen Land bin ich hocherfreut", sagte Cameron "Sky News". "Das ganze Land möchte ihm sagen: Gut gemacht, brillant - die perfekte Kulisse und der perfekte Start für Olympia."

Wiggins zelebriert seinen historischen Triumph

Der Brite zieht sogar noch einmal den Sprint für Cavendish an.

Der Brite zieht sogar noch den Sprint für Cavendish an.


Wiggins Erfolg werde einen großen Einfluss auf die Moral des Teams GB bei den Spielen in der Heimat haben. "Ich glaube, er wird das Land in die richtige Stimmung versetzen", sagte der Regierungschef. "Es wird ein unglaubliches Fest des Sports geben, das wir in den nächsten paar Wochen sehen werden", betonte Cameron.

Tour-Ticker vom Vortag Hondo nach Sturz kurzzeitig bewusstlos

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal