Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Lance Armstrong: "Ist unmöglich, die Tour ohne Doping zu gewinnen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Armstrong hält Tour-Sieg ohne Doping für unmöglich

28.06.2013, 14:17 Uhr | sid

Lance Armstrong: "Ist unmöglich, die Tour ohne Doping zu gewinnen". Kurz vor dem Tour-Start meldet sich Dopingsünder Lance Armstrong zu Wort. (Quelle: imago/ZUMA Press)

Kurz vor dem Tour-Start meldet sich Dopingsünder Lance Armstrong zu Wort. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Mit brisanten Äußerungen sorgt Ex-Radsport-Star Lance Armstrong unmittelbar vor dem Auftakt der 100. Tour de France für Aufsehen. "Es ist unmöglich, die Tour ohne Doping zu gewinnen", sagte Armstrong im Interview mit der französischen Zeitung "Le Monde".

"Die Tour ist eine Veranstaltung, bei der die Kondition entscheidend ist. Um ein Beispiel zu geben: Epo hilft einem Sprinter über 100 m nicht, aber einem Radfahrer umso mehr. Das ist offensichtlich", sagte der gefallene Radsport-Star, dem wegen Dopings alle sieben Tour-Erfolge aberkannt worden waren.

Armstrong: "Doping wird nie enden"

Armstrong hatte zu Beginn des Jahres ein umfangreiches Doping-Geständnis abgelegt, als Vorreiter in Sachen Doping will er sich allerdings nicht sehen. "Ich habe das nicht erfunden, Doping existiert schon seit dem Altertum und wird auch weiter existieren. Es wird nie enden", sagte der Texaner. Er selbst sei nur Teil eines Systems gewesen, "ich bin eben nur ein Mensch. Ich kann das alles wohl nicht wiedergutmachen, es aber dennoch als meine Lebensaufgabe ansehen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal