Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France 2013: Anti-Doping-Bericht doch erst nach Tour-Ende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anti-Doping-Bericht doch erst nach Tour-Ende

03.07.2013, 11:47 Uhr | sid

Tour de France 2013: Anti-Doping-Bericht doch erst nach Tour-Ende. Laurent Jalabert gewann 2002 das Bergtrikot der Tour de France. (Quelle: imago/Bürhaus)

Laurent Jalabert gewann 2002 das Bergtrikot der Tour de France. (Quelle: Bürhaus/imago)

Der mit Spannung erwartete Untersuchungsbericht der Anti-Doping-Kommission des französischen Senats wird nun doch erst am 24. Juli und damit drei Tage nach dem Ende der Tour de France veröffentlicht. "Das ursprüngliche Datum hat den Anschein erweckt, dass sich die Arbeit der Kommission auf Doping im Radsport konzentriert hätte, was aber nicht dem Ziel oder dem Inhalt entspricht", hieß es in einer Mitteilung des Senats.

Der Bericht sollte ursprünglich am 18. Juli, dem Tag der Tour-Königsetappe nach L'Alpe d'Huez, veröffentlicht werden, woraufhin Fahrervertreter um eine Verschiebung des Termins baten. In den Untersuchungen sollen unter anderem die Ergebnisse von anonymisierten Epo-Nachtests von Proben aus dem Jahr 1998 von Tour-de-France-Teilnehmern veröffentlicht und den getesteten Profis zugeordnet werden.

Pantani und Jalabert angeblich nachträglich überführt

Unter anderem sollen Medienberichten zufolge der mittlerweile verstorbene Sieger Marco Pantani (Italien) und der frühere Zeitfahr-Weltmeister Laurent Jalabert (Frankreich) unter den nachträglich überführten Dopingsündern sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal