Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Doping: Gerolsteiner-Arzt Spechter täuschte Radprofis mit Placebos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gerolsteiner-Arzt täuschte Radprofis mit Placebos

04.07.2013, 15:07 Uhr | dpa

Doping: Gerolsteiner-Arzt Spechter täuschte Radprofis mit Placebos. Der frühere Gerolsteiner-Profi Stefan Schumacher. (Quelle: imago/Sportnah)

Der frühere Gerolsteiner-Profi Stefan Schumacher. (Quelle: Sportnah/imago)

Der frühere Mannschaftsarzt Achim Spechter hat nach eigenen Angaben beim Team Gerolsteiner nie Dopingmittel verabreicht und sich dabei einer ungewöhnlichen Strategie bedient. Der Mediziner sagte am zehnten Verhandlungstag im Betrugsprozess gegen Stefan Schumacher vor dem Stuttgarter Landgericht aus, dass er einem Radprofi Placebos anstelle des vom Sportler gewünschten Dopingmittels Synacthen verabreicht habe.

Er habe den Athleten "im Glauben gelassen", dass es sich um das verbotene Präparat gehandelt habe, sagte der als Zeuge geladene Spechter. Dopingmittel habe er nie verabreicht. "Ich kann für mich reinen Gewissens sagen, dass ich das Risiko nie eingegangen bin."

Zwei weitere Ärzte schweigen

Spechter war der erste Arzt, der vor der 16. Strafkammer Rede und Antwort stand. Der damals leitende Teamarzt Ernst Jakob, der ebenfalls hätte aussagen sollen, ließ sich mit dem Hinweis auf eine Urlaubsreise entschuldigen. Zuvor hatte Ex-Teamarzt Mark Schmidt per Fax erklärt, dass er bis zum 3. Juli an der Ostsee Urlaub mache und deshalb nicht aussagen könne.

Schumacher wird vorgeworfen, sich Gehalt von mehr als 150.000 Euro erschlichen zu haben. Trotz Nachfrage habe er 2008 Doping bei der Tour de France geleugnet. Später war er positiv getestet worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal