Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France 2014: Weltmeister Rui Costa gibt auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lungenentzündung  

Weltmeister Costa gibt bei Tour de France auf

22.07.2014, 12:41 Uhr | t-online.de, dpa

Tour de France 2014: Weltmeister Rui Costa gibt auf. Die Tour de France ist für Rui Costa beendet. (Quelle: imago/Sirotti)

Die Tour de France ist für Rui Costa beendet. (Quelle: Sirotti/imago)

Rad-Weltmeister Rui Costa aus Portugal hat bei der 101. Tour de France wegen einer Lungenentzündung aufgeben. Dies teilte sein Team Lampre-Merida vor dem Start der 16. Etappe in einer Erklärung mit.

Der dreimalige Tour-de-Suisse-Sieger, der im Gesamtklassement Platz 13 mit fast 13 Minuten Rückstand auf Spitzenreiter Vincenzo Nibali aus Italien geführt worden war, hatte bereits in der vergangenen Woche mit einer Bronchitis zu kämpfen und musste mit Antibiotika behandelt werden.

"Costa war am Ruhetag nach einer Röntgenuntersuchung, die den Ausbruch einer Lungenentzündung zeigte, dazu gezwungen aufzuhören", hieß es im offiziellen Statement des Teams.

Prominente Ausfälle

Costa ist nicht der erste prominente Fahre, der die Tour aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aufgeben musste. Vor dem Portugiesen haben sich bereits Titelverteidiger Chris Froome, Alberto Contador, Fabian Cancellara und Andrew Talansky verabschiedet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017