Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Christopher Froome mit vollem Urin-Becher beworfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unappetitliche Attacke  

Tour-Spitzenreiter Froome mit Urin-Becher beworfen

19.07.2015, 12:03 Uhr | sid

Tour de France: Christopher Froome mit vollem Urin-Becher beworfen. Christopher Froome bei der Vorbereitung auf die 14. Etappe.  (Quelle: Reuters)

Christopher Froome bei der Vorbereitung auf die 14. Etappe. (Quelle: Reuters)

Spitzenreiter Christopher Froome ist auf der 14. Etappe der Tour de France Opfer einer unappetitlichen Attacke geworden. Der 30 Jahre alte Kapitän des Sky-Teams wurde auf dem 178,5 Kilometer langen Teilstück von Rodez nach Mende nach eigener Aussage mit einem Becher Urin beworfen.

Bei dem Vorfall nach rund 50 Kilometer sei er von dem Angreifer zudem als Dopingsünder verunglimpft worden.

"Es ist aus unterschiedlichen Gründen extrem falsch. Ich bin sehr enttäuscht", sagte Froome, der den Journalisten für den Vorfall eine Mitschuld gab. Die starken Leistungen Froomes in den Pyrenäen waren medial vielfach in Zweifel gezogen worden, dies bezeichnete Froome mit Blick auf die Urin-Attacke als "unverantwortlich".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal