Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France 2016: Kittel und Greipel mit den besten Erfolgsaussichten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Erfolgsaussichten  

Kittel und Greipel - Sprinter als Sieggaranten

28.06.2016, 17:24 Uhr | t-online.de, ost, sid

Tour de France 2016: Kittel und Greipel mit den besten Erfolgsaussichten. Siegerfaust: Die Sprinter Marcel Kittel und André Greipel (rechts) zählen zu den deutschen Hoffnungsträgern bei der Tour. (Quelle: dpa)

Siegerfaust: Die Sprinter Marcel Kittel und André Greipel (rechts) zählen zu den deutschen Hoffnungsträgern bei der Tour. (Quelle: dpa)

Die Quote ist beeindruckend. In den vergangenen drei Jahren gab es bei der Tour de France insgesamt 19 deutsche Etappensiege – keine andere Nation war erfolgreicher. Eine Fortsetzung dieser imposanten Erfolgsgeschichte ist ab Samstag durchaus möglich, wenn die 103. Frankreich-Rundfahrt in Mont Saint-Michel gestartet wird.

Vor allem zwei der insgesamt zwölf Deutschen im Tour-Peloton zählen zu den Erfolgsgaranten in jüngster Zeit: die Super-Sprinter André Greipel und Marcel Kittel. Allein 14 Tagessiege gehen auf das endschnelle Duo, das sich wagemutig in die Massensprints wirft. Mit acht Triumphen hat Kittel in dieser Zeit im internen Vergleich die Nase vorn. Bei der deutschen Meisterschaft eine Woche vor Tour-Start war Greipel (10 Etappensiege) wie auch insgesamt obenauf und schnappte sich den Titel. Durchaus zum Ärger seines Konkurrenten.

Greipel lobt Kittel und sieht sich gewappnet

"Natürlich wäre es großartig gewesen, mit dem Meistertrikot nach Frankreich zu fahren", sagte Kittel. Das tut nun sein großer Rivale. Ein Stück weit dürfte es dem 28 Jahre alten Profi aus dem Team Etixx-Quick Step aber auch recht gewesen sein, nicht gewonnen zu haben. Die Erwartungshaltung wäre wohl noch mehr gestiegen. So erklärte Kittel mit Blick auf die Sprints bei der Tour: "Ich möchte den Druck ein bisschen weghalten und kein überzogenes Ziel ausgeben. Ich sehe gar nicht ein, dass ich Favorit bin."

Tour de France 
Deutsche Sprinter zum Tour-Auftakt im Fokus

Radsport-Experte Christoph Sicars über die Tour-Favoriten und Erfolgsaussichten der deutschen Starter. Video

Ist er eben doch. Trotz der Niederlage zuletzt. So beeindruckte Kittels Zurückhaltung seinen deutschen Widersacher wenig. "Marcel ist superstark", lobte Greipel nur. Sich selbst sieht er für die 21 Etappen, auf neun davon ist mit einem Massensprint zu rechnen, gut gewappnet. "Meine Form ist gut. Ich bin auf dem richtigen Weg", berichtete der deutsche Meister aus der Mannschaft Lotto-Soudal.

Martin ist "zuversichtlich"

Die internationale Konkurrenz wird dies mit Schrecken vernehmen. Der Weg zu einem Sprinterfolg bei der diesjährigen Tour führt nur am Duo Kittel/Greipel vorbei. Zumal mit John Degenkolb noch ein dritter deutscher Rennfahrer im Massenspurt mitmischen kann. Der Klassiker-Spezialist vom Team Giant-Alpecin kommt nach seinem schweren Trainingssturz im Frühjahr immer besser in Schwung. Ob das für Spitzenergebnisse bei der Tour reicht? Abwarten!

Zwar fehlt hierzulande einmal mehr ein Mann, der für den Gesamtsieg in Betracht kommt. Mit Tony Martin gibt es aber einen weiteren Etappenjäger. Der Teamkamerad von Kittel hat es bereits auf fünf Tageserfolge gebracht. Überwiegend im Zeitfahren, seiner Paradedisziplin. So richtet sich sein Blick vor allem auf die 13. Etappe – ein Kampf gegen die Uhr.

"Ich bin zuversichtlich", sagte der 31-Jährige und fügte an: "Beim ersten Zeitfahren der Tour rechne ich mir Siegchancen aus." 2015 zeigte Martin zudem, dass er auch "normale" Etappen gewinnen kann und garnierte seinen Tagessieg mit dem Gelben Trikot. Ein Sturz auf der Folgeetappe bereitete seinem Glück allerdings ein jähes Ende. Umso mehr wird er es in diesem Jahr wieder versuchen.

Vierter Streich in Serie in Paris?

Das gilt freilich auch für die anderen deutschen Fahrer im Tour-Peloton. Vornehmlich werden sich Marcus Burghardt (Team BMC), Emanuel Buchmann, Andreas Schillinger, Paul Voss (alle Bora-Argon), Paul Martens, Debütant Robert Wagner (beide LottoNL-Jumbo) und Greipel-Helfer Marcel Sieberg in den Dienst ihrer Kapitäne stellen.

Doch Simon Geschke, der erneut zum Aufgebot von Giant-Alpecin gehört, lieferte das beste Beispiel ab, wie man erfolgreich aus dieser Rolle ausbrechen kann. Der Mann mit dem markanten Vollbart triumphierte bei der Bergankunft in Pra-Loup und trug seinen Teil zur deutschen Erfolgsgeschichte bei der Tour 2015 bei.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Den Schlusspunkt setzte übrigens Greipel, der beim großen Finale auf der Champs-Élysées erfolgreich war. Wie Kittel in den zwei Jahren zuvor. Der vierte deutsche Streich in Serie auf der Prachtstraße der französischen Hauptstadt ist daher absolut realistisch.

Also vormerken: 24. Juli, letztes Teilstück, Ziel Paris. Davor gibt es 20 andere Etappen. Und damit 20 Chancen, dass die deutsche Quote noch beeindruckender wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal