Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Thomas Haas' Bluttest ist negativ

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Bluttest ist negativ - an der Schulter operiert

16.11.2007, 21:20 Uhr | dpa

Thomas Haas (Foto: dpa)Thomas Haas (Foto: dpa) Thomas Haas ließ sich bei seinem Aufenthalt in New York sein Blut untersuchen, um die nach dem deutsche Davis-Cup-Aus in Russland öffentlich gewordenen Vergiftungstheorien zu klären. "Ich wollte absolute Gewissheit haben, was mit meinen Köper los ist." Da das Halbfinale in Moskau, bei dem Haas wegen heftiger Magen-Darm-Probleme aufgeben musste, jedoch bereits zu lange zurückliegt, ergaben die Untersuchungen keinen Befund. Haas hatte auch bei den letzten Turnieren des Jahres noch über Schwächephasen geklagt. "Für mich ist die Sache damit aber jetzt vom Tisch. Ich schaue nach vorne und will 2008 wieder erfolgreich sein", sagte der Weltranglisten-Zwölfte, der die erstmalige Teilnahme am Masters Cup knapp verpasste hatte.

An der Schulter operiert


Gleichzeitig ließ sich Haas in New York erneut an der rechten Schulter operieren und muss eine sechswöchige Trainingspause einlegen. "Es war ein kleiner Eingriff, der gut verlaufen ist. Ich hoffe, dass meine Schulterprobleme damit endgültig behoben sind und ich im kommenden Jahr wieder voll angreifen kann", sagte der 29-Jährige.

Australian Open sind das Ziel


Nach der notwendigen Ruhephase will der Hamburger schon Ende dieses Jahres wieder mit dem Tennis-Training beginnen. Sein Start beim ersten Grand-Slam-Turnier des kommenden Jahres, den Australian Open vom 14. bis 27. Januar 2008, ist nach jetzigem Stand nicht gefährdet. "Ich denke, dass ich in Melbourne dabei bin", meinte der gebürtige Hamburger.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal