Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis - Australian Open: Deutsches Quintett ausgeschieden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Deutsches Quintett ausgeschieden

15.01.2008, 09:33 Uhr | dpa

Nicolas Kiefer (Foto: Reuters)Nicolas Kiefer (Foto: Reuters) Am zweiten Tag der Australian Open hat sich das Feld der deutschen Tennisspieler weiter gelichtet. Für Nicolas Kiefer, Benjamin Becker, Andrea Petkovic, Martina Müller und Angelika Bachmann war die erste Runde des Grand-Slam-Turniers in Melbourne bereits Endstation. Besonders bitter war das Auftaktmatch für Petkovic. Die deutsche Meisterin musste nach zwei Minuten wegen eines Kreuzbandrisses aufgeben. Doch es gab auch Lichtblicke: Denis Gremelmayr und Sabine Lisicki gewannen ihre Spiele.

Erster Tag Guter Auftakt für deutsche Spieler

Ergebnisse Australian Open Herren
Ergebnisse Australian Open Damen

Keine Chance gegen Ferrero

Für Nicolas Kiefer war nach drei Sätzen bereits alles vorbei. Der 30-Jährige verlor gegen den Spanier Juan Carlos Ferrero mit 4:6, 3:6, 1:6. Bei seinem letzten Auftritt bei dem Grand-Slam-Turnier in Melbourne stand Kiefer 2006 noch im Halbfinale. In diesem Jahr galt er nach der Absage von Thomas Haas neben Philipp Kohlschreiber als größter deutscher Hoffnungsträger, hatte gegen den Weltranglisten-21. allerdings keine Siegchance. "Da gibt es nicht viel zu sagen", meinte Kiefer nach der klaren Niederlage. "Ich wusste, dass es schwer werden würde, aber ich habe mich heute schlecht bewegt und bin schlecht zum Ball gestanden."

Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Lange Pause

Schmerzhaftes Aus: Andrea Petkovic hat sich das Kreuzband gerissen. (Foto: Reuters)Schmerzhaftes Aus: Andrea Petkovic hat sich das Kreuzband gerissen. (Foto: Reuters) "Ich habe sofort gemerkt, dass es etwas Schlimmes ist", sagte Petkovic nach ihrer Rückkehr aus dem Krankenhaus in Melbourne. Beim Stande von 40:30 im ersten Spiel des ersten Satzes gegen die Russin Anna Tschakwetadse hatte sich die 20-Jährige verletzt. Wie lange Petkovic nun pausieren muss, ist noch nicht bekannt. In der Erstrunden-Partie im Fed Cup Anfang Februar in den USA wird sie aber auf jeden Fall fehlen.

Schlechter Start

Becker unterlag dem Weltranglisten-Dritten Novak Djokovic klar mit 0:6, 2:6, 6:7 (5:7). "Ich hatte einen ganz schlechten Start und habe es nicht geschafft, ihn aus dem Rhythmus zu bringen", sagte der 26-Jährige nach der deutlichen Niederlage in der Rod Laver Arena. "Er war einfach zu gut. Es ist sehr frustrierend, wenn man auf dem Platz steht und nicht weiß, wie man Punkte gewinnen soll." Im dritten Satz hatte Becker bei 2:0-Führung eine Breakchance, konnte diese aber nicht nutzen. Im Tiebreak schließlich zeigte sich der bei dem Grand-Slam-Turnier an Nummer drei gesetzte Djokovic nervenstärker. Müller unterlag der Französin Pauline Parmentier 5:7, 3:6. Bachmann musste sich der Australierin Anastasia Rodionova 6:7 (3:7), 4:6 geschlagen geben.

Lisicki und Gremelmayr weiter

Für eine große Überraschung sorgte die erst 18 Jahre alte Lisicki mit ihrem 7:6 (7:4), 4:6, 6:2-Erfolg gegen Dinara Safina aus Russland. In der zweiten Runde trifft sie nun auf die Ukrainerin Marija Korittsewa. Gremelmayr bezwang den Argentinier Sergio Roitman 6:1, 0:6, 6:4, 7:5.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal