Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Die Revanche für sieben Niederlagen fällt aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ATP-Masters-Turnier in Indian Wells  

Die Revanche für sieben Niederlagen fällt aus

21.03.2008, 10:22 Uhr | sid

Thomas Haas (Foto: Reuters)Thomas Haas (Foto: Reuters) Davis-Cup-Spieler Tommy Haas hat sein Match im Viertelfinale des Masters-Turniers in Indian Wells gegen den Schweizer Weltranglistenersten Roger Federer abgesagt. Der gebürtige Hamburger gab als Grund eine Entzündung der Nasennebenhöhlen an. Haas, der zuvor gegen Federer die letzten sieben Begegnungen verloren hatte, war der letzte deutsche Spieler in Indian Wells.

Achtelfinale Haas siegt gegen Murray
Dritte Runde Haas schlägt Verdasco

Zweite Absage innerhalb eines Jahres

Haas war geknickt: "Es tur mir sehr leid. Ich habe hier mein bestes Tennis der Saison gespielt und mich sehr auf das Match gegen Roger gefreut." Haas musste zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres kurzfristig ein Match gegen den Schweizer absagen. In Wimbledon hatte ihn eine Bauchmuskelverletzung vor dem Achtelfinale außer Gefecht gesetzt.

Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Federer nun gegen Fish

"Schade für Tommy. Ich hatte mich auf eine weitere großartige Begegnung mit ihm gefreut. Wir haben schon gegeneinander gespielt, ich habe großen Respekt vor ihm und hoffe, dass es ihm bald besser geht", sagte Federer. Im Halbfinale trifft er auf Qualifikant Mardy Fish aus den USA, der in 165 Minuten 6:3, 6:7 (5:7), 7:6 (7:4) gegen den Argentinier David Nalbandian gewann.

Nadal und Djokovic in der Neuauflage des Endspiels von 2007

Titelverteidiger ist der Spanier Rafael Nadal. Dem Mallorquiner stellt sich im Duell um den Einzug ins Endspiel ein anderer Gigant in den Weg: Australian-Open-Sieger Novak Djokovic aus Serbien. Im Vorjahr hatte Nadal das Endspiel gegen Djokovic in zwei Sätzen gewonnen. Im Viertelfinale besiegte Nadal den an Nummer neun gesetzten US-Amerikaner James Blake mit 7:5, 3:6, 6:3. Djokovic hatte beim 7:6 (7:5), 6:2 gegen den ungesetzten Schweizer Stanislas Wawrinka nur im ersten Satz Probleme.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017