Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

USA führt gegen Frankreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis - Davis Cup  

USA führt gegen Frankreich

11.04.2008, 23:38 Uhr | dpa

Andy Roddick (Foto: Reuters)Andy Roddick (Foto: Reuters) Andy Roddick hat Titelverteidiger USA im Davis-Cup-Viertelfinale gegen Frankreich mit 1:0 in Führung gebracht. Der Weltranglisten-Sechste gewann am Freitag in Winston-Salem im US- Bundesstaat North Carolina gegen Michael Llodra 6:4, 7:6 (6:3), 7:6 (7:5). Im zweiten Einzel hatte James Blake gegen Paul-Henri Mathieu die Chance zur Vorentscheidung. Während die deutsche Tennis-Nationalmannschaft nach dem 0:2-Rückstand gegen Spanien vor dem Aus steht, ist in den Viertelfinals zwischen Vorjahresfinalist Russland und Tschechien in Moskau sowie Argentinien und Schweden in Buenos Aires nach dem ersten Tag alles offen. Hier steht es jeweils 1:1.

Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Safin ringt Berdych nieder

Marat Safin hatte die Russen nach einem packenden Fünf-Satz-Match gegen Tomas Berdych mit 1:0 in Führung gebracht, ehe sich Igor Andrejew im zweiten Einzel Radek Stepanek geschlagen geben musste. Der in der Weltrangliste auf Position 87 abgerutschte Safin gewann gegen die Nummer neun der Tennis-Welt mit 6:7 (5:7), 4:6, 6:3, 6:2, 6:4. Anschließend verlor Andrejew gegen Stepanek 3:6, 2:6, 4:6. Im Doppel sollen am Samstag die russischen Top-Spieler Nikolai Dawidenko und Michail Juschni gegen Lukas Dlouhy und Pavel Vizner antreten.

Safin bestätigt Vertrauen

"Er hat gezeigt, dass er noch immer ein großartiger Spieler ist", sagte Berdych über den ehemaligen Weltranglisten-Ersten und zweimaligen Grand-Slam-Sieger Safin. "Wenn mir jemand nach dem zweiten Satz gesagt hätte, dass es so ausgeht, hätte ich das nicht geglaubt." Safin bedankte sich bei Teamchef Schamil Tarpischtschew für das Vertrauen. "Ich glaube nicht, dass er mit einem Sieg von mir gerechnet hat", sagte der US-Open-Sieger von 2000 und Australian-Open-Champion von 2005. Safin hatte zuletzt im vergangenen Jahr gegen Frankreich im Davis Cup gespielt, anschließend aber Halbfinale und Endspiel wegen seiner Formschwäche verpasst.

Nalbandian mit Vier-Satz-Sieg

Argentiniens Nummer eins David Nalbandian setzte sich im Auftakteinzel mit 6:2, 5:7, 6:4, 6:2 gegen Thomas Johansson durch. Jose Acasuso unterlag später Robin Söderling 0:6, 4:6, 1:6.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal