Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Lisicki scheitert in Runde zwei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Lisicki scheitert in Runde zwei

07.05.2008, 18:19 Uhr | sid, dpa

Sabine Lisicki ist bei den German Open ausgeschieden. (Foto: dpa)Sabine Lisicki ist bei den German Open ausgeschieden. (Foto: dpa) Sabine Lisicki hat bei den German Open der Tennis-Damen die zweite Überraschung knapp verpasst. Die 18-Jährige unterlag der Österreicherin Sybille Bammer mit 3:6, 6:1, 6:7 (5:7). Damit verpasste die deutsche Tennis-Hoffnung das Achtelfinal-Duell gegen Titelverteidigerin Ana Ivanovic. Die 20-Jährige, hinter der Belgierin Justine Henin die Nummer zwei in der Welt, hatte gegen die usbekische Qualifikantin Akgul Amanmuradowa erst einige Mühe. Schließlich setzte sich die dann aber mit 7:6 (7:0), 6:2 durch.

Tennis Lisicki in Berlin in der zweiten Runde

Hohe Führung und Matchball vergeben

Lisicki hatte den Sieg gegen Bammer bereits vor Augen. Doch sowohl bei einer 5:1-Führung im dritten Satz als auch bei einem Matchball beim Stand von 6:5 versagten dem Talent die Nerven. Die Chance der Fed-Cup-Spielerin auf ein Ticket zu den Sommerspielen in Peking tendiert damit praktisch gen null. Der Traum des Teenagers aus der Hauptstadt wäre aber wohl selbst bei einem Sieg nur eine Luftblase geblieben. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) verlangt nämlich von den deutschen Tennis-Frauen nach den French Open (Stichtag: 9. Juni) als Qualifikationsnorm mindestens Weltranglistenlatz 24, obwohl die internationalen Kriterien nur Rang 56 vorschreiben.

Aktuell Weltrangliste der Damen
Aktuell Weltrangliste der Herren

Olympiateilnahme unter bestimmten Umständen doch möglich

"Das ist ein absoluter Witz und eine Respektlosigkeit gegenüber den Spielerinnen, die von den Olympischen Spielen träumen", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner. "Ginge es nach den internationalen Normen, hätte Sabine durchaus noch Chancen auf eine Olympia-Teilnahme." Der DOSB lässt allerdings weitere Möglichkeiten für eine Olympiateilnahme zu: Entweder muss Lisicki bei den French Open für eine Überraschung sorgen und das Viertelfinale erreichen, oder die 18-Jährige dringt nächste Woche in Rom, falls sie dort antritt, bis ins Halbfinale vor. Auch eine DOSB-Einzelfallentscheidung wäre möglich, diese ist aber äußerst unwahrscheinlich.

Rittner: Pflicht erfüllt

Mit dem Auftritt ihres größten Talentes beim mit 1,34 Millionen Dollar dotierten Turnier in Berlin war Rittner zufrieden. "Der Erstrundensieg war die Pflicht, alles Weitere war für Sabine die Kür. Obwohl ein Achtelfinale gegen Ivanovic natürlich super gewesen wäre", sagte sie. Lisicki wird in der am Montag erscheinenden Weltrangliste erstmals unter den 100 besten Tennisspielerinnen geführt werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal