Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Kiefer im Viertelfinale von Halle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Kiefer im Viertelfinale von Halle

12.06.2008, 20:04 Uhr | sid, dpa

Nicolas Kiefer erreicht das Viertelfinale von Halle. (Foto: imago)Nicolas Kiefer erreicht das Viertelfinale von Halle. (Foto: imago) Nicolas Kiefer ist Philipp Kohlschreiber und Andreas Beck bei seinem Heimspiel im westfälischen Halle unter die besten Acht gefolgt, für Roger Federer geht die unendliche Erfolgsgeschichte auf vertrautem Grün weiter. Kiefer, die Nummer 38 in der Welt, gewann ein hartumkämpftes Zweitrundenspiel gegen den 20 Plätze höher klassierten Russen Michail Juschni 6:2, 5:7, 6:3. Federer, der Weltranglisten-Erste aus der Schweiz, zog bei dem 713.000-Euro-Turnier mit 7:5, 6:3 gegen den Tschechen Jan Vacek ebenfalls in das Viertelfinale ein.

Ergebnisse French Open, Herren
Ergebnisse French Open, Damen

Pech im zweiten Satz

Kiefer nahm dem 25-jährigen Russen im ersten Satz den Aufschlag zum 2:0 ab und ließ sich nicht mehr vom Gewinn dieses Durchgangs abbringen, den Juschni mit einem Doppelfehler beendete. In Satz zwei führte der Russe schon 4:2, Kiefer gelang ein Break zum 4:4 und das 5:4, ehe er sich doch noch beugen musste. Aber spätestens mit dem 4:2 für Kiefer im Entscheidungssatz war Juschnis Widerstand gebrochen, der Deutsche siegte nach 2:16 Stunden.

Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Federer: "Ein bisschen mühsam"

Vier Tage nach seiner Finalpleite bei den French Open gegen Rafael Nadal ließ Federer, seit 227 Wochen die Nummer eins der Welt, keine Zweifel offen: Auf Rasen ist er eine Klasse für sich. Der Zweisatz-Erfolg gegen Vacek, in der Weltrangliste 341 Positionen hinter Federer notiert, war auf dem schnellsten aller Tennis-Beläge der 57. Sieg des Schweizers hintereinander. "Er hat clever gespielt. Ich konnte mich nicht so richtig lösen", kommentierte Federer das Resultat. "Ein bisschen mühsam" sei es gewesen, befand er nach 69 Minuten Spielzeit.

Kiefer jetzt gegen Llodra

Vorjahres-Halbfinalist Kohlschreiber trifft nun auf den Schweden Robin Söderling, der in Runde zwei Titelverteidiger Tomas Berdych aus Tschechien ausgeschaltet hatte. Der Stuttgarter Beck bekommt es mit dem an Position zwei gesetzten Amerikaner Jason Blake zu tun, Kiefer muss gegen den Franzosen Michael Llodra antreten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal