Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Drei Deutsche weiter - Kohlschreiber raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis - Wimbledon  

Drei Deutsche weiter - Kohlschreiber raus

23.06.2008, 18:06 Uhr | dpa

Philipp Kohlschreiber ist schon ausgeschieden. (Foto: dpa)Philipp Kohlschreiber ist schon ausgeschieden. (Foto: dpa) Die deutschen Tennisprofis haben zum Auftakt in Wimbledon für ein kleines Hoch gesorgt. Die überraschende 4:6, 3:6, 2:6-Niederlage von Philipp Kohlschreiber gegen den Spanier Fernando Verdasco trübte den guten Eindruck jedoch. #

Englische Medien Wett-Betrug in Wimbledon?
Generalprobe Ferrer siegt in 's Hertogenbosch
Auslosung Lösbare Aufgaben für deutsche Spieler

Kohlschreiber bietet nur Durchschnitt an

"Ich habe okay angefangen, dann aber mächtig abgebaut. Das darf man sich gegen einen Top-20-Spieler natürlich nicht erlauben. Da reicht eine durchschnittliche Leistung nicht", sagte der enttäuschende und enttäuschte Kohlschreiber.

Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Ein Trio überrascht

Simon Stadler, Mischa Zverev und Philipp Petzschner feierten dagegen ihren ersten Sieg in Wimbledon. Den größten Coup landetet dabei Stadler, der Ivo Karlovic aus Kroatien mit 4:6, 7:6 (7:4), 6:3, 7:5 bezwang. Zverev setzte sich 6:3, 6:4, 6:4 gegen den Österreicher Alexander Peya durch. Petzschner profitierte bei seinem Erfolg gegen Hyung-Taik Lee von der Aufgabe des Südkoreaners beim Stand von 6:7 (4:7), 6:1, 6:4 aus Sicht des Deutschen.

Berrer chancenlos gegen Djokovic

Ausgeschieden sind Tobias Kamke und Michael Berrer, Angelique Kerber und Sabine Lisicki. Davis-Cup-Spieler Berrer lieferte Mitfavorit Novak Djokovic einen beherzten Kampf, war dem Serben aber doch klar 5:7, 6:2, 3:6, 0:6 unterlegen. Auch Kamke wehrte sich gegen Andreas Seppi tapfer, konnte die 7:5, 3:6, 2:6, 4:6-Niederlage gegen den Südtiroler aber nicht verhindern. Angelique Kerber unterlag der Britin Elena Baltacha 3:6, 6:2, 5:7. Lisicki war beim 2:6, 4:6 gegen Marion Bartoli aus Frankreich chancenlos.

Boris Becker: "Würde nicht gegen Roger wetten"

Titelverteidiger Roger Federer demonstrierte derweil ungebrochene Stärke. Der Schweizer startete seine Rekord-Mission zum sechsten Titel in Serie mit einem souveränen 6:3, 6:2, 6:2 gegen den Slowaken Dominik Hrbaty. Ohne Fehl und Tadel spielte der 26-Jährige, dem Altmeister Björn Borg einen neuerlichen Triumph nicht zutraut. Der Schwede, der gleichfalls fünfmal nacheinander gewonnen hat, sieht Rafael Nadal und Djokovic im Vorteil. BBC-Kommentator Boris Becker mahnte dagegen: "Ich würde nicht gegen Roger wetten."

Keine Angst vor der Wett-Mafia

Die Angst vor Wettbetrügern bei den All England Championships war am Eröffnungstag kein großes Thema mehr. Dass vier Matches im Vorjahr betroffen gewesen sein sollen, kommentierte der Veranstalter kurz und knapp mit dem Hinweis, dass man nicht glaube, dass in diesem Jahr eine Gefahr durch die Wett-Mafia bestehe. "Wir betrachten es als ein potenzielles Problem, aber wir glauben im Moment nicht an eine aktuelle Gefahr", erklärte Ian Ritchie, der Geschäftsführer des All England Lawn Tennis & Crocket Club.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lustige Tierwelt 
Erstaunlich, was die Nager mit Elefanten gleich haben

In der Tierwelt gibt es überraschende Verbindungen... Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend

Angesagte Looks für die ersten Sonnenstrahlen: Denim, Blusen, Shirts, u.v.m. jetzt bei BONITA. Shopping

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
30% Rabatt auf über 1.000 Aktionsartikel

Der Onlineshop für Kindersachen: nachhaltig, durchdacht, fröhlich! bei JAKO-O.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal