Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Steffi Graf: Die Tennis-Queen von Wimbledon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Steffi Graf, die Queen von Wimbledon

02.07.2008, 13:29 Uhr | dpa

Eine Vorhand ohne Schnörkel: Stefanie Graf auf dem Weg zur Rasen-Queen. (Foto: dpa)Eine Vorhand ohne Schnörkel: Stefanie Graf auf dem Weg zur Rasen-Queen. (Foto: dpa) Der historische Tag vor zwanzig Jahren begann so gar nicht außergewöhnlich. Das Endspiel auf dem Heiligen Rasen nahm den gleichen Verlauf wie das im Vorjahr. Steffi Graf fand wieder kein Mittel, ihre so viel erfahrenere Kontrahentin Martina Navratilova aus dem Rhythmus zu bringen. Es war der 2. Juli 1988, und nichts deutete in diesem ersten Satz des Finales von Wimbledon darauf hin, dass das gerade 19 Jahre alt gewordene, schüchterne Mädchen aus dem badischen Brühl an diesem Samstag zur Queen von Wimbledon werden sollte, wie die Londoner "Times" später schrieb.

Foto-Show Steffi Grafs atemberaubende Karriere

Video Steffi Graf erhält Goldene Pyramide

Navratilova ist 1988 die beste Rasenspielerin

"Es war ein besonderes Spiel. Ich erinnere mich an die Euphorie, die ich empfand, als ich nach dem verlorenen ersten Satz besser und besser spielte", erinnert sich Steffi Graf an jenen Samstag, der ihr Leben prägte. "Schließlich gelang es mir, das Match gegen die beste Rasenspielerin aller Zeiten noch zu drehen." Doch zunächst war das Geschehen auf dem Center Court irgendwie an ihr vorbeigelaufen.

Sensation Rainer Schüttler zieht ins Viertelfinale ein
Wimbledon 8. Tag Williams-Schwestern auf Final-Kurs

Geheimzeichen: Missverständnis zwischen Vater und Tochter

Bei jeder Gelegenheit blinzelte sie auf die Tribüne, von wo aus ihr Vater und Förderer Peter Graf stumme Zeichen sandte. "Die zwei gestreckten Finger sollten bedeuten, dass sie beim zweiten Aufschlag von Navratilova nach hinten gehen und sich nicht schon vorher für irgendeine Seite entscheiden sollte", erklärte Peter Graf. "Doch sie hat das total missverstanden. Sie meinte, sie sollte vorsichtiger aufschlagen und das erste Service wie ein zweites ins Feld bringen." Die folgsame Tochter gehorchte - und gab den ersten Satz ab.

Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Graf entthront die achtfache Siegerin Navratilova

Steffi Graf als junge Spielerin (links) und mit Sohn Jaden Gil  (Fotos: dpa)Steffi Graf als junge Spielerin (links) und mit Sohn Jaden Gil (Fotos: dpa)"Wenn ich so weitergespielt hätte, hätte ich verloren", gestand Steffi Graf - und setzte sich über die falsch verstandene Vorschrift hinweg, nachdem sie im zweiten Satz gleich wieder 0:2 zurückgelegen hatte. Doch dann gewann sie neun Spiele nacheinander, und der Widerstand der 31-jährigen Amerikanerin war gebrochen. Mit 5:7, 6:2, 6:1 entthronte sie die damals achtmalige Siegerin und schaffte ihren ersten Triumph bei den All England Championships, dem sechs weitere folgen sollten. 57 Jahre nach der Kölnerin Cilly Aussem wurde sie die zweite deutsche Wimbledonsiegerin.

Wimbledon ist "absolut das Höchste der Gefühle"

"Wimbledon ist das Mekka des Tennis. Als Elfjährige habe ich Wimbledon zum ersten Mal besucht. Noch heute erinnere ich mich genau an die besondere Atmosphäre, als ich zum ersten Mal den Heiligen Rasen auf dem Center Court gesehen habe", sagte Graf. Der Zauber des wohl bedeutendsten Tennisturniers wirkt noch heute. Wimbledon ist und bleibt auch für sie "absolut das Höchste der Gefühle".

Brühl steht Kopf bei Steffis Rückkehr

Drei Jahre nach der "persönlichen Mondlandung", wie Boris Becker seinen ersten Wimbledonsieg bezeichnet, war der Hype in der Heimat nicht ganz so groß. Doch die 15.000-Seelen-Gemeinde Brühl stand beim Empfang der Wimbledon-Queen Kopf. Und wieder gab es ein vierbeiniges Geschenk für Steffi Graf. Vater Graf soll über den sechsjährigen Haflinger-Wallach "Stern" nicht übermäßig erfreut gewesen sein. Er habe Bedenken gegen die Ausweitung des häuslichen Tierbestandes von mehreren Hunden geltend gemacht, hieß es. Im Jahr zuvor hatte Steffi Graf nach ihrem ersten Grand-Slam-Sieg in Paris einen Schäferhund geschenkt bekommen.

Champions Dinner '88: "Gott sei Dank musste ich nie tanzen"

Steffi Graf machte mit Doppelpartnerin Gabriela Sabatini den Triumph perfekt. (Foto: imago)Steffi Graf machte mit Doppelpartnerin Gabriela Sabatini den Triumph perfekt. (Foto: imago) Dem Einzel-Sieg in Wimbledon ließ Steffi Graf noch den Titel im Doppel an der Seite ihrer argentinischen Freundin Gabriela Sabatini folgen. Einen totalen deutschen Triumph verdarb Stefan Edberg, der Boris Becker im Endspiel bezwang. Mit dem Schweden sollte der traditionelle Tanz der Champions folgen. Erst einmal musste aber eiligst etwas Passendes zum Anziehen gekauft werden. "An das Kleid möchte ich mich wirklich nicht gerne erinnern", sagt Steffi Graf. "Ich hatte es am Tag nach dem Sieg in letzter Sekunde mit meiner Mutter besorgt." Und noch ein Geheimnis vom Champion's Dinner vor 20 Jahren lüftet sie: "Gott sei Dank musste ich nie tanzen!"

Wettbetrug Mafia auch in Wimbledon aktiv

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal