Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

ATP Masters Series - Tennis: Roger Federer scheitert an Gilles Simon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Roger Federer scheitert an Gilles Simon

24.07.2008, 11:11 Uhr | dpa

Roger Federer unterlag in Toronto Gilles Simon. (Foto: Reuters)Roger Federer unterlag in Toronto Gilles Simon. (Foto: Reuters) Der Tennis-Thron von Roger Federer wackelt nach viereinhalb Jahren heftiger als je zuvor: Der Schweizer Weltranglisten-Erste flog ebenso wie Thomas Haas frühzeitig aus dem ATP-Turnier in Toronto und könnte schon in Kürze von Kronprinz Rafael Nadal an der Spitze abgelöst werden. Zweieinhalb Wochen nach dem verlorenen Wimbledon-Finale kassierte Federer mit 6:2, 5:7, 4:6 gegen den Franzosen Gilles Simon gleich die nächste Pleite und verpasste das Achtelfinale.

Dort trifft Nicolas Kiefer nach dem 7:6 (8:6), 7:5 über den Russen Michail Juschni auf dessen Landsmann Nikolai Dawidenko, der Haas mit 6:3, 7:6 (8:6) ausschaltete. Auch Nadal erreichte mit 6:4, 6:2 über Jesse Levine aus den USA die Runde der letzten 16. Der Spanier war nicht ganz zufrieden, feierte aber seinen 25. Sieg in Folge.

Toronto Kohlschreiber blamiert sich
Aktuell Weltrangliste der Herren

Für Boris Becker ist Nadal jetzt schon Nr. 1

Für Boris Becker ist Nadal jetzt schon der Beste. "In der Weltrangliste gibt es eine Nummer eins namens Federer. Aber ich denke, man kann in der Tennis-Welt fragen wen man will, wer die Nummer eins ist: Es ist der Sieger der French Open und von Wimbledon", erklärte Becker, der zuvor in die Ruhmeshalle des Turniers aufgenommen worden war.

Olympia Schüttler darf hoffen

Simon: "Wie im Traum gespielt"

Überraschungssieger Simon konnte frohlocken. "Ich habe wie im Traum gespielt. Es ist unglaublich, Roger so zu bezwingen. Natürlich ist das mein größter Sieg", sagte der Franzose strahlend. Federer will die Pleite so schnell wie möglich abhaken. "Es war ein enttäuschendes Match. Aber es ist wichtig, optimistisch zu bleiben. Ich muss mich für die Olympischen Spiele und die US Open wieder aufbauen. Das sind die Turniere, die ich wirklich gewinnen will", sagte ein bitter enttäuschter Federer nach der Niederlage.

Wachablösung schon im August möglich

Federer stand im vorigen Jahr im Finale von Toronto, wird die vielen Punkte dafür aber erst im August einbüßen. Die Masters-Turniere in Toronto und Cincinnati wurden wegen Olympia vorgezogen. Auch in Cincinnati hat Federer als Titelverteidiger kommende Woche viele Zähler zu verteidigen. Nadal erreichte in Kanada 2007 das Halbfinale und verlor in Cincinnati zum Auftakt. Sollte er nun fleißig punkten, könnte Nadal als inoffizielle Nummer eins in Peking antreten und am 18. August offiziell die Spitze der Weltrangliste von Federer übernehmen, der seit dem 2. Februar 2004 vorn ist.

Kiefer motzt trotz Achtelfinal-Einzug

Eher frustrierend war angesichts einer sechsstündigen Regenpause der Tag für die meisten anderen Profis. Kiefer war eine halbe Stunde nach Mitternacht nur mit dem Ergebnis zufrieden, nachdem die Gewitter des Tages die Planungen durcheinandergebracht hatten und ihm vor dem Match gegen Dawidenko eine sehr späte Nachtruhe bescherten. Kiefer forderte mehr Respekt vor den Spielern: "Wir machen die Show."

Haas raus gegen Dawidenko

Haas verpasste einen deutschen Vergleich durch eine weitere Pleite gegen Ballmaschine Dawidenko. "Es ist nie ein Geschenk, gegen ihn zu spielen", sagte Haas, der ebenfalls lange warten und dann auf einen Außenplatz ausweichen musste. Haas war trotz des Aus nicht unzufrieden, nachdem er in Indianapolis gegen Federer-Bezwinger Simon ausgeschieden war. Für Federer hatte er Trost übrig: "Man hat gesehen, dass er auch nur ein Mensch ist."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal