Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Kohlschreiber spielt in Paris groß auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis - Paris Bercy  

Kohlschreiber spielt in Paris groß auf

29.10.2008, 16:01 Uhr | dpa

Philipp Kohlschreiber (Foto: imago)Philipp Kohlschreiber (Foto: imago) Philipp Kohlschreiber steht als einziger deutscher Tennis-Profi im Achtelfinale von Paris-Bercy. Kohli setzte sich in seinem Zweitrunden-Spiel gegen den spanischen Weltranglisten-Fünften David Ferrer souverän mit 6:3, 6:2 durch. Nicolas Kiefer zog mit 6:7 (5:7), 3:6 gegen den Argentinier David Nalbandian den Kürzeren.

Bei seinem ersten Auftritt bei dem mit 2,27 Millionen Euro dotierten Turnier überzeugte Kohlschreiber mit großem Selbstbewusstsein. Er geriet nie in Gefahr und bestimmte mit seinem aggressiven Spiel stets das Geschehen.

ATP in Paris Kiwi weiter - Shaker raus
ATP in Basel Federer schafft Heimsieg
Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Kohlschreiber: "Mein Aufschlag hat mir sehr geholfen"

"Ich habe gut gespielt", stellte Kohlschreiber selbst fest, als er den Sieg nach nur 1:18 Stunden unter Dach und Fach gebracht hatte. "Mein Aufschlag hat mir sehr geholfen." Dennoch bemerkte er: "Das Ergebnis sieht so aus, als sei es sehr leicht gewesen, aber ich musste immer kämpfen."

Masters Nadal und Federer raus

Kiefer muss sich Nalbandian geschlagen geben

Kiefer musste sich Nalbandian nach 2:09 Stunden geschlagen geben. Mehrere Doppelfehler im Tiebreak des ersten Satzes warfen ihn aus der Bahn. Nach 2:09 Stunden verwandelte Nalbandian seinen dritten Matchball. "Ich war immer dran, aber ich habe es leider nicht geschafft", sagte Kiefer. "Ich bin natürlich enttäuscht. Aber das Positive ist, dass ich bewiesen habe, dass ich mit 31 Jahren mithalten kann." Mehr Gedanken machte er sich um seine Großmutter, die das Spiel am Fernseher verfolgt hatte. Kiefer: "Ich habe meine Oma gequält. Aber ich hoffe, es hat ihr trotzdem gefallen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal