Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Swonarewa steht im Halbfinale - Serena Williams krank

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Swonarewa steht im Halbfinale - Serena Williams krank

15.08.2012, 12:29 Uhr | dpa

In bestechender Form: Vera Swonarewa (Foto: Reuters)In bestechender Form: Vera Swonarewa (Foto: Reuters) Nachrückerin Vera Swonarewa hat bei der Tennis-Weltmeisterschaft in Doha auch ihr drittes Vorrundenspiel gewonnen. Die Russin setzte sich im Duell um den Gruppensieg gegen die Weltranglisten-Erste Jelena Jankovic aus Serbien mit 2:6, 6:3, 6:4 durch. "Ich habe ein paar ganz schöne Schläge gezeigt", sagte die 24-Jährige Swonarewa, die erst für die verletzte Maria Scharapowa ins Feld nachgerückt war.

Überraschung Kiefer darf als Ersatzmann zum Masters Cup
WTA Masters Venus macht am Ende kurzen Prozess mit der Schwester

Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Serena muss krankheitsbedingt passen

Olympiasiegerin Jelena Dementjewa sicherte sich unterdessen kampflos ihren Halbfinal-Platz. Die Russin profitierte von der krankheitsbedingten Absage der US-Amerikanerin Serena Williams. Die US-Open-Gewinnerin musste wenige Stunden vor dem angesetzten Match gegen Dementjewa wegen Problemen mit der Bauchmuskulatur zurückziehen. Auch French-Open-Siegerin Ana Ivanovic konnte wegen Übelkeit und Magenschmerzen nicht zu ihrem dritten Gruppenspiel antreten. Damit kommt es zu den Halbfinal-Partien zwischen Wimbledon-Siegerin Venus Williams und Jankovic sowie dem russischen Duell zwischen Dementjewa und Swonarewa.

Ivanovic: "Ich bin sehr enttäuscht"

Für Ana Ivanovic stand das Aus schon nach den ersten beiden Niederlagen in der Gruppe fest. Nun machte ihr ein Virus zu schaffen. "Das ist sehr hart für mich. Ich bin sehr enttäuscht. Natürlich habe ich mir einen besseren Saisonabschluss vorgestellt, aber ich habe mich von Anfang an nicht gut gefühlt", sagte die Serbin einen Tag nach ihrem 21. Geburtstag und wenige Stunden vor der geplanten Partie gegen Swetlana Kusnezowa. Auch für die Russin war das Turnier der besten acht Spielerinnen der Saison nach zwei Niederlagen schon in der Vorrunde beendet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017