Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Roger Federer legt einen glatten Fehlstart hin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis - Masters Cup in Shanghai  

Roger Federer legt einen glatten Fehlstart hin

12.02.2010, 21:36 Uhr | dpa

Roger Federer startet erneut mit einer Niederlage in die WM (Foto: imago)Roger Federer startet erneut mit einer Niederlage in die WM (Foto: imago) Titelverteidiger Roger Federer ist mit einer Niederlage in die Tennis-Weltmeisterschaft in Shanghai gestartet. Der Weltranglisten-Zweite aus der Schweiz musste sich in der Roten Gruppe überraschend dem Franzosen Gilles Simon nach 2:07 Stunden mit 6:4, 4:6, 3:6 geschlagen geben. Der Weltranglisten-Neunte war erst durch die Absage des Spaniers Rafael Nadal in das Feld der besten acht Profis der Saison gerückt.

Im zweiten Gruppenspiel des Tages bezwang der Brite Andy Murray den Amerikaner Andy Roddick in 95 Minuten mit 6:4, 1:6, 6:1. In der Tabelle führt nach dem ersten Spieltag Simon vor Murray, Roddick und Schlusslicht Federer.

ATP Masters Überraschender Auftakt in Shanghai
WTA Masters Venus setzt sich die Krone auf
WTA Masters Swonarewa überrascht mit Final-Einzug

Erstmals seit 2003 nicht Nummer eins am Jahresende

Federer, der in diesem Jahr als zweiter Spieler nach Ivan Lendl den Hattrick beim Saionfinale schaffen will, leistete sich gegen Simon nicht weniger als 50 unerzwungene Fehler und rätselte anschließend über die Gründe für seine Niederlage. "Ich habe von Anfang an nicht gut aufgeschlagen, aber ich weiß nicht, ob es nur daran lag", sagte der Weltranglistenzweite, der das Tennisjahr erstmals seit 2003 nicht als Nummer eins beenden wird.

Federer ungewohnt schwerfällig

Im Oktober hatte Federer wegen Rückenproblemen auf einen Start beim Masters-Turnier in Paris verzichtet, doch die Beschwerden schienen im Match gegen Simon ganz und gar nicht auskuriert. Der US-Open-Sieger bewegte sich nach dem gewonnenen ersten Satz immer schwerfälliger und überließ Simon die Kontrolle über die Partie.

Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Simon beendet das Match mit einem As

"Ich bin sehr glücklich, aber auch total erschöpft", sagte der 23-jährige Franzose: "Im zweiten und dritten Satz habe ich mein bestes Tennis gespielt." Simon zeigte keinen Respekt vor dem großen Namen seines Gegners. Nach zwei Stunden verwandelte er seinen ersten Matchball mit einem As. Federers Hoffnung: Auch 2007 hatte der 13-malige Grand-Slam-Sieger sein erstes Match gegen den Chilenen Fernando Gonzalez verloren und am Ende doch zum vierten Mal den Weltmeister-Titel gewonnen. "Jetzt habe ich wenigstens ein Spiel über drei Sätze absolviert und hoffe, dass es im nächsten Match besser läuft", meinte Federer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal