Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Rafael Nadal sagt Teilnahme am Davis-Cup-Finale ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Rafael Nadal sagt Teilnahme am Davis-Cup-Finale ab

10.11.2008, 21:14 Uhr | dpa

Rafael Nadal sagt Davis-Cup-Teilnahme ab. (Foto: Reuters)Rafael Nadal sagt Davis-Cup-Teilnahme ab. (Foto: Reuters) Spaniens Tennis-Star Rafael Nadal hat seine Teilnahme am Davis-Cup-Finale gegen Argentinien Ende des Monats wegen einer Knieverletzung abgesagt. "Das Knie sagte nein. Das sind sehr schwere Momente für mich, aber ich habe alles getan, um für das Finale noch fit zu werden", sagte der Weltranglisten-Erste am Montag in Barcelona.

Nadal laboriert weiterhin an einer Sehnenentzündung im rechten Knie. "Ich bin es gewohnt, unter Schmerzen zu spielen, aber das sind neue Schmerzen, die ich nicht kontrollieren kann", sagte der 22-Jährige. Nach Auskunft des spanischen Teamarztes muss Nadal drei bis sechs Wochen pausieren. Die Verletzung bedrohe zwar nicht Nadals Karriere, aber eine Finalteilnahme sei "völlig unmöglich".

ATP Masters Überraschender Auftakt in Shanghai
WTA Masters Venus setzt sich die Krone auf
WTA Masters Swonarewa überrascht mit Final-Einzug

Spanien bangt um Titel

Der Ausfall Nadals bedeuten einen schweren Rückschlag für Spaniens Ambitionen. Das Finale um den bedeutendsten Mannschafts-Titel im Tennis wird vom 21. bis 23. November in Mar del Plata (Argentinien) auf einem Hartplatz in der Halle gespielt. Spaniens Kapitän Emilio Sanchez muss sein Team an diesem Dienstag nominieren. Nadal hatte Spanien beim 4:1 im Halbfinale gegen die USA zwei Einzelsiege zum Erfolg beigesteuert.

Teilnahme in Shanghai bereits gestrichen

Nadal hatte wegen seiner Kniebeschwerden und Erschöpfung bereits seine Teilnahme an der Tennis-Weltmeisterschaft in Shanghai gestrichen. Beim Masters-Turnier Ende Oktober in Paris hatte er sein Viertelfinale gegen den Russen Nikolai Dawidenko wegen der Knieverletzung nach dem verlorenen ersten Satz aufgeben müssen. In dieser Saison hat der Olympiasieger von Peking 111 Matches gespielt. Durch die Siege bei den French Open und in Wimbledon hatte Nadal den Schweizer Roger Federer als Weltranglisten-Ersten abgelöst. "Ich habe nichts verrücktes getan, um die Nummer eins zu werden", sagte Nadal über sein Pensum.

Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal