Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis - Australian Open: Verletzter Kiefer muss seinen Start absagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis - Australian Open in Melbourne  

Verletzter Kiefer muss seinen Start absagen

17.01.2009, 09:49 Uhr | dpa, sid

Nicolas Kiefer enttäuscht: Kein Start bei den Australian Open in Melbourne. (Foto: imago)Nicolas Kiefer enttäuscht: Kein Start bei den Australian Open in Melbourne. (Foto: imago) Nicolas Kiefer hat wie erwartet seinen Start bei den Australian Open in Melbourne abgesagt. Nach seinem beim Hopman Cup erlittenen Bänderriss wurde der 31-Jährige nicht rechtzeitig fit für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres. Das teilten die Organisatoren mit. Damit stehen insgesamt 20 deutsche Profis im Hauptfeld.

Florian Mayer, Björn Phau, Dieter Kindlmann, Michael Berrer, Andreas Beck, Kathrin Wörle und Julia Schruff zogen nach erfolgreicher Qualifikation in die erste Runde ein. Sein Comeback nach langer Verletzungspause feiert Thomas Haas.

Auslosung Haas-Comeback gegen Schwank

Hopman Cup Kiefer erleidet doppelten Bänderriss

Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Sieben Mal Last-Minute-Ticket

Elf deutsche Herren und neun deutsche Damen greifen ab dem 19. Januar ins Geschehen ein, nachdem die Qualifikation down under so erfolgreich verlief wie seit Jahren nicht mehr. Insgesamt sieben Spieler rückten alleine 48 Stunden vor Turnierbeginn durch Siege in den Quali-Endspielen noch in die 128-köpfigen Hauptfelder auf.

Roger Federer Zweiter Sieg in Kooyong

Nur Stadler bleibt auf der Strecke

Bei den Männern musste lediglich Simon Stadler musste sich in drei Sätzen dem Italiener Andrea Stoppini geschlagen geben. Ein möglicherweise noch besseres Ergebnis für die Herren des Deutschen Tennis-Bundes wurde durch zwei deutsche Duelle in den Finalspielen verhindert. Dabei setzte sich Berrer mit 6:1, 6:2 gegen Benedikt Dorsch durch, Phau bezwang Matthias Bachinger 4:6, 7:6 (7:2), 6:1.

Aktuell Mehr News zum Thema Tennis

Schruff und Wörle setzen sich durch

Bei den Frauen komplettierten Julia Schruff und Kathrin Wörle das deutsche Kontigent. Schruff bezwang die Russin Alexandra Panowa 7:6 (7:2), 6:4. Wörle setzte sich 6:3, 7:6 (7:3) gegen die Russin Anna Lapuschtschenko durch.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal