Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Berrer erreicht in Indian Wells Runde zwei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Berrer erreicht in Indian Wells Runde zwei

13.03.2009, 22:17 Uhr | dpa

In Indian Wells in der zweiten Runde: Michael Berrer (Foto: imago)In Indian Wells in der zweiten Runde: Michael Berrer (Foto: imago) Michael Berrer hat sich beim mit 4,5 Millionen Dollar dotierten ATP-Masters-Turnier in Indian Wells einen Traum erfüllt. Durch einen souveränen 6:3, 6:3-Erfolg in der ersten Runde gegen den Südafrikaner Kevin Anderson trifft der 28 Jahre alte Qualifikant jetzt auf den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal aus Spanien.

Es ist Berrers erstes Match gegen den derzeitigen Branchen-Primus. Ausgeschieden ist dagegen Mischa Zverev, der dem Österreicher Daniel Koellerer mit 6:2, 5:7, 2:6 unterlag. Anna-Lena Grönefeld hat in der Damen-Konkurrenz eine Sensation knapp verpasst.

Davis Cup Drei souveräne Sätze: Kiefer macht den Weg frei
Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Berrer nutzt seinen zweiten Matchball

Gegen den mit einer Wildcard gestarteten Anderson hatte die Nummer 112 der Weltrangliste keine Mühe. Berrer nahm seinem Kontrahenten den Aufschlag zum 4:2 ab und verwandelte nach 34 Minuten seinen dritten Satzball zum 6:3. Im zweiten Durchgang gelang dem Linkshänder ein schnelles Break zur 2:0-Führung, doch Anderson kam zurück ins Match, lag mit 3:2 vorn. Anschließend gewann Berrer jedoch vier Spiele nacheinander und nutzte nach 72 Minuten seinen zweiten Matchball.

Zu viele Chancen bleiben ungenutzt

Grönefeld unterlag unglücklich in einem Marathon-Match der zweiten Runde über 2:58 Stunden der Französin Amelie Mauresmo mit 7:5, 3:6, 4:6. Es war das Duell der vergebenen Möglichkeiten. Sowohl Grönefeld als auch die ehemalige Weltranglisten-Erste ließen zahlreiche Breakbälle ungenutzt. Im entscheidenden dritten Satz lag Grönefeld bereits mit 3:1 vorn und hatte mehrere Chancen, bei eigenem Aufschlag auf 4:1 zu erhöhen. Letztlich verlor die 23-Jährige jedoch ihr Service und das Match.

Zverev kann Matchball nicht nutzen

Nur noch einen Punkt von der zweiten Runde war Mischa Zverev entfernt. Der Hamburger hatte gegen Koellerer beim Stand von 6:2, 5:3 bereits Matchball, konnte diesen jedoch nicht nutzen. Anschließend hatte Zverev gegen den wie entfesselt aufspielenden Koellerer keine Chance mehr und verlor nach 2:15 Stunden mit 6:2, 5:7, 2:6.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal