Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Das Viertelfinale ist Endstation für Andreas Beck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Das Viertelfinale ist Endstation für Andreas Beck

12.02.2010, 21:35 Uhr | dpa

Andreas Beck mit Rückenproblemen. (Foto: imago)Andreas Beck mit Rückenproblemen. (Foto: imago) Nach der besten Woche seiner noch jungen Tennis-Karriere ist Andreas Beck im Viertelfinale des Sandplatz-Turniers in Monte Carlo ausgeschieden. Von Rückenschmerzen geplagt unterlag der 22-Jährige dem Schweizer Stanislas Wawrinka in 1:29 Stunden mit 2:6, 4:6. "Es war trotzdem eine super Woche", durfte sich Beck über ein großartiges Debüt an der Côte d'Azur freuen.

"Ganz klar, das war das beste Turnier, das ich bislang gespielt habe", sagte der immer sympathisch bescheiden und zurückhaltend auftretende Beck. In Monte Carlo hatte der Weltranglisten-89. nach überstandener Qualifikation mit Siegen über Nicolas Kiefer und den Franzosen Gilles Simon sowie den Argentinier Juan Monaco aufhorchen lassen.

Sensation Lisicki entzaubert Venus
Aktuell Weltrangliste der Herren
Aktuell Weltrangliste der Damen

Beck klettert in der Weltrangliste

In der Weltrangliste wird die deutsche Tennishoffnung von Platz 89 einen weiten Sprung nach vorne machen und seinem Ziel, die Top-50 zu erreichen, ein gutes Stück näher kommen. "Ich fliege jetzt in der Gewissheit heim, nächste Woche einen Platz Ende der 50, Anfang der 60 einzunehmen", sagte Beck. Für seine glatte Niederlage wollte er keine Entschuldigung gelten lassen, obwohl er nach dem ersten Satz eine längere Behandlungspause nehmen musste und bäuchlings auf dem Sand liegend am Rücken behandelt wurde.

Nächste Station ist Rom

"Stanislas war klar überlegen und hat zu Recht gewonnen", sagte Beck nach dem ersten Vergleich mit dem Weltranglisten-16. aus der Schweiz. Wawrinka hatte im Achtelfinale seinem Landsmann Roger Federer ausgeschaltet, mit dem er in Peking olympisches Doppel-Gold geholt hatte. Nach eine paar freien Tagen wird Andreas Beck schon am kommenden Donnerstag nach Rom starten, wo er beim nächsten Sandplatz-Masters an seine gute Form anknüpfen will. "Aber erst einmal muss ich die Qualifikation überstehen", meinte die deutsche Tennishoffnung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal