Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Lisicki verpass in Stuttgart das Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Jankovic stoppt Lisicki-Höhenflug

30.04.2009, 21:04 Uhr | dpa

Sabine Lisicki musste sich im Viertelfinale geschlagen geben. (Foto: dpa)Sabine Lisicki musste sich im Viertelfinale geschlagen geben. (Foto: dpa) Tennis-Newcomerin Sabine Lisicki muss ihren Vormarsch in die Weltspitze unterbrechen. Die 19-jährige Berlinerin unterlag beim Stuttgarter Hallenturnier der serbischen Vorjahressiegerin Jelena Jankovic 5:7, 7:5, 3:6 und verpasste damit nur knapp den Einzug in das Viertelfinale. Für die Weltranglisten-42. war es die erste Niederlage nach zuletzt sieben Siegen in Serie.

"Oh mein Gott, sie hat wirklich toll gespielt", sagte die 24 Jahre alte Jankovic nach dem in 2:13 Stunden schwer erkämpften Sieg anerkennend. "Ich bin heilfroh, dass ich das Match überstanden habe."

Fed Cup Lisicki & Co. schaffen den Aufstieg
Charleston Sabine Lisicki gewinnt erstes WTA-Turnier
Monte Carlo Nadal triumphiert

Mario Gomez im Publikum

Wie schon bei ihrem Turniersieg in Charleston und dem Sieg mit dem deutschen Fed-Cup-Team gegen China zeigte Lisicki auch gegen die Weltranglisten-Vierte Jankovic keinen Respekt vor einer klar besser platzierten Gegnerin. Besonders mit ihrer kraftvollen Vorhand sorgte die athletische Rechtshänderin mehrfach für ein Raunen unter den 4250 Zuschauern in der Porsche-Arena, darunter Top-Torjäger Mario Gomez und weitere Fußball-Profis des VfB Stuttgart.

Aktuell Weltrangliste der Damen
Aktuell Weltrangliste der Herren

Lisicki erzwingt dritten Satz

Beim Stand von 2:2 im ersten Satz nahm Lisicki der Favoritin früh den Aufschlag ab, büßte diesen Vorteil aber gleich wieder ein und gab den Satz mit einer unkonzentrierten Rückhand aus der Hand. Doch die junge Bollettieri-Schülerin bot Jankovic, die im vergangenen Jahr noch die Weltrangliste angeführt hatte, weiter Paroli. Im zweiten Durchgang schlug Lisicki nach einem Break zurück und schaffte nach gut eineinhalb Stunden den Satzausgleich. Auch im Entscheidungssatz konnte sie einen Aufschlagverlust zwischenzeitlich ausgleichen, doch am Ende entschied die routiniertere Spielerin die Partie für sich.

Sportkolleg-Video
Aktuell Alle News zum Tennis

Zverev besiegt Simon

Unterdessen wirbelt Qualifikant Mischa Zverev auf dem roten Sand in Rom weiter Staub auf und darf sich auf ein Gipfeltreffen mit Roger Federer freuen. Der 21 Jahre alte Tennisprofi aus Hamburg ließ sich auch von dem Franzosen Gilles Simon nicht aus der Erfolgsspur drängen und zog mit einem 6:4, 6:1-Erfolg in 63 Minuten Spielzeit zum ersten Mal in seiner Karriere ins Viertelfinale einer Masters-Veranstaltung ein.

Zverev: "Habe wenig Fehler gemacht"

"Ich habe wenig Fehler gemacht und gut aufgeschlagen", sagte Zverev, der in Rom überhaupt erst zum zweiten Mal die Qualifikation für das Hauptfeld eines Masters-Turniers geschafft hat - nach Hamburg 2008, wo er in der ersten Runde an dem Kroaten Ivo Karlovic gescheitert war. "Dadurch konnte ich meine Punkte gut aufbauen. Aber ich muss auch zugeben, dass Simon wirklich sehr viele leichte Fehler gemacht hat."

Gewährt Federer eine Chance?

In der Runde der besten Acht trifft der Weltranglisten-76. auf den Schweizer Federer, der im Achtelfinale des mit 2,75 Millionen Euro dotierten Asche-Turniers den an Nummer 16 gesetzten Tschechen Radek Stepanek mit 6:4, 6:1 vom Center Court fegte. "Ich kenne ihn genau, denn ich habe immer zugeschaut, wenn er gespielt hat", sagte Zverev, der vor Jahren einmal mit Federer am Rothenbaum trainiert hatte und dabei "unendlich nervös" war. "Es wird an Roger liegen, ob ich eine Chance habe. Denn große Spieler geben einem wenn überhaupt nur eine Chance - und ich hoffe, ich kann sie dann nutzen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal