Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Richard Gasquet wegen Kokain-Missbrauch gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Richard Gasquet wegen Kokain-Missbrauch gesperrt

11.05.2009, 15:57 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Richard Gasquet droht eine Sperre. (Foto: imago)Richard Gasquet droht eine Sperre. (Foto: imago) Nach seinem positiven Kokain-Test ist Tennisprofi Richard Gasquet vom Weltverband ITF suspendiert worden. Innerhalb von 60 Tagen hat der 22 Jahre alte Franzose Zeit, sich bei einer Anhörung zu den Vorwürfen zu äußern. "Er ist bis zum Ende des Hearings suspendiert", sagte ITF-Sprecher Neil Robinson.

Gasquet hat seine Kenntnis über einen positiven Kokain-Test bestätigt, gleichzeitig jedoch seine Unschuld beteuert.

"L'Equipe" Gasquet hat gekokst
Von Quick Step suspendiert Boonen erneut Kokain-Sünder

B-Probe bestätigt positive A-Probe

"Ich sammele Beweise für meine Unschuld und werde den geeigneten Zeitpunkt wählen, mich zu äußern", sagte der Weltranglisten-21. in einer Erklärung. Das dürfte nicht leicht werden - er muss beweisen, dass die Proben verunreinigt oder vertauscht worden sind. Gasquet räumte ein, dass die B-Probe des beim Turnier in Key Biscayne/Florida Ende März vorgenommenen Doping-Tests den Befund der A-Probe bestätigt hat. Allerdings habe er eine Haarprobe in einem unabhängigen Labor eingereicht, die "keine Spur von Kokain" aufweisen soll.

München Brands verpasst die Krönung
Estoril Grönefeld verpasst den Sprung ins Finale
Schlappen Kiefer und Kohlschreiber raus

Zwei Jahre Sperre drohen

Gasquet droht wegen der Einnahme einer verbotenen Substanz eine Sperre von maximal zwei Jahren. Sollte er beweisen können, dass die Droge außerhalb des Wettbewerbs konsumiert wurde, könnte sich die Sperre auf drei Monate reduzieren.

Aktuell Weltrangliste der Damen
Aktuell Weltrangliste der Herren

Santoro: "Bin extrem überrascht"

Auch Fabrice Santoro, der die Entwicklung seines Landsmanns seit dessen frühester Jugend verfolgt, kann sich keinen Kokain-Missbrauch von Gasquet vorstellen: "Ich kenne seinen Lebensstil und bin extrem überrascht. Er ist einfach nicht der Charakter dafür." Er habe mit Gasquet telefoniert und der sei laut Santoro "absolut schockiert".

Viele Absagen in dieser Saison

Seit dem positiven Koks-Test im März hat Gasquet fast alle Turniere abgesagt, offiziell wegen andauernder Schmerzen in der rechten Schulter. Auch beim 1000er-Turnier in Madrid, das am Sonntag begann, fehlt sein Name in der Startliste. In der vergangenen Woche fehlte er im portugiesischen Estoril wegen einer Nackenverletzung. Beim Masters-Turnier in Rom Ende April war Gasquet im Achtelfinale gescheitert.

Sportkolleg-Video
Aktuell Alle News zum Tennis

Gasquet war Frankreichs Wunderkind in Sachen Tennis

Die wechselvolle Laufbahn von Gasquet hat damit einen Tiefschlag erhalten, von dem sich der Franzose möglicherweise nicht mehr erholt. Von seinem Vater, einem Tennislehrer, war Gasquet seit seinem vierten Lebensjahr auf eine große Karriere hintrainiert worden. 2002 triumphierte er bei den Juniorenturnieren in Paris und Wimbledon und konnte mit 15 Jahren und zehn Monaten in Monte Carlo bereits sein erstes Match auf der ATP Tour gewinnen.

Koksende Tennis-Stars keine Seltenheit

Der Franzose wäre der vierte Tennisprofi, der positiv auf Kokain getestet wurde - nach Karel Novacek und Mats Wilander bei den French Open 1995 sowie Martina Hingis während Wimbledon 2007.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal