Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Haas nach Kurzauftritt weiter - Kohlschreiber mit Mühe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Haas nach Kurzauftritt weiter - Kohlschreiber mit Mühe

24.06.2009, 15:21 Uhr | sid, dpa

Tommy Haas steht in der dritten Runde. (Foto: imago)Tommy Haas steht in der dritten Runde. (Foto: imago) Kurzarbeit, Zitterspiel und Bruchlandung: Die deutschen Tennis-Herren lieferten in der zweiten Wimbledon-Runde ein buntes Programm, das für Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber mit dem Einzug in die dritte Runde endete - für Rainer Schüttler und Simon Greul dagegen ernüchternd. Den schnellsten Auftritt hatte Haas, der nur eine halbe Stunde auf dem kleinen Center Court zubrachte. Dann gab der Franzose Michael Llodra die Partie auf. Einem Stoppball war Llodra so ungestüm hinterher gerannt, dass er in den Schiedsrichterstuhl krachte und ein Ballmädchen unter sich begrub. Die junge Dame überstand den Zusammenstoß mit dem 29-Jährigen unverletzt, Llodra aber warf das Handtuch.

Manipulation? Unregelmäßigkeiten bei Wimbledon-Wetten

Wimbledon, 2. Tag Haas und Lisicki siegen, Kiefer enttäuscht
Wimbledon, 1. Tag Schüttler folgt Kohlschreiber in Runde 2

Aktuelle Nachrichten vom Tennis

Kohlschreiber im Kampf gegen den Wind

Kurz davor, die Flinte ins Korn zu werfen, war im heftigen Wind von London Kohlschreiber, der aber schließlich die nächste Runde erreichte. Dort wartet Federer. Starke Nerven und großer Einsatz waren gegen den Tschechen Ivo Minar allerdings vonnöten, ehe der 6:4, 3:6, 4:6, 6:2, 8:6-Erfolg geschafft war. "Der dickste Brocken im Feld", so Kohlschreiber über Federer, setzte sich locker in drei Sätzen gehen den Spanier Guillermo Garcia-Lopez durch.

S'Hertogenbosch Becker feiert Titel
Titelverteidigung ade Nadal sagt Wimbledon ab

Sportkolleg-Video

Schüttler chancenlos gegen Sela

Nach dem Höhenflug des Vorjahrs bis ins Halbfinale stürzte Schüttler diesmal schon in der zweiten Runde ab. Gegen seinen Angstgegner Dudi Sela aus Israel kassierte der 33-Jährige beim 6:7 (3:7), 3:6, 2:6 die dritte Niederlage im dritten Spiel. Wie erwartet ausgeschieden ist auch Qualifikant Simon Greul gegen Novak Djokovic. Greul unterlag dem Mitfavoriten mit 5:7, 1:6, 4:6. Eine herbe Enttäuschung erlebte auch Maria Scharapowa. Trotz allen Stöhnens, das sich im Verlaufe der Partie zu einem Dezibel-Orkan entwickelte, unterlag sie Gisela Dulko aus Argentinien mit 2:6, 6:3, 4:6.

Aktuell Weltrangliste der Damen
Aktuell Weltrangliste der Herren

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal