Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Sabine Lisicki siegt erneut

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Sabine Lisicki siegt erneut

29.05.2015, 02:04 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Konnte ihre ersten beiden Matches gewinnen: Sabine Lisicki (Foto: dpa)Konnte ihre ersten beiden Matches gewinnen: Sabine Lisicki (Foto: dpa) Deutschlands neue Tennishoffnung Sabine Lisicki hat auch ihr zweites Match in Wimbledon gewonnen. Die 19-Jährige bezwang die Österreicherin Patricia Mayr in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:4.

Damit steht Lisicki zum ersten Mal in ihrer Karriere in Runde drei der All England Championships. Im letzten Jahr musste sie sich noch der Französin Marion Bartoli geschlagen geben. Lisicki trifft in der nächsten Runde auf die French-Open-Siegerin Swetlana Kusnezowa aus Russland.

Wimbledon Tag 3 Haas und Kohlschreiber weiter
Manipulation? Unregelmäßigkeiten bei Wimbledon-Wetten

Aktuelle Nachrichten vom Tennis

Tatjana Malek scheidet aus

Eine andere Deutsche musste bei ihrer Partie eine Niederlage einstecken. Die Qualifikantin Tatjana Malek unterlag trotz zahlreicher Chancen der Australierin Samantha Stosur mit 6:4, 6:7 (6:8) und 4:6. Die 101. der Weltrangliste verpasste nur knapp den größten Erfolg ihrer Karriere. Sie konnte eine 4:2-Führung nicht halten, lag im Tiebreak mit 4:0 in Front und führte auch im dritten Satz mit 4:1.

S'Hertogenbosch Becker feiert Titel
Titelverteidigung ade Nadal sagt Wimbledon ab
Sportkolleg-Video

Becker scheitert ebenfalls

Bei den Männern kann sich Benjamin Becker auch wieder auf den Heimflug machen. Er verlor gegen den Österreicher Jürgen Melzer mit 6:7 (6:8), 3:6, 6:7 (1:7). Der Deutsche erspielte sich in Satz eins im Tiebreak einen Satzball, konnte ihn aber nicht nutzen. Besser machte es Philipp Petzschner. Der 25-Jährige entschied das deutsche Duell gegen Mischa Zverev mit 4:6 7:6 (15:13), 3:6, 7:6 (7:5), 6:0 für sich und steht in Wimbledon somit erstmals in der dritten Runde. Nächster Gegner des Weltranglisten-55. Petzschner ist am Samstag der Wimbledon-Sieger von 2002, Lleyton Hewitt aus Australien, der sich gegen den hochgelobten Argentinier Juan Martin del Potro in drei Sätzen durchsetzte. Neben Petzschner erreichten bereits Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber die dritte Runde.

Aktuell Weltrangliste der Damen
Aktuell Weltrangliste der Herren

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal