Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Müder Nadal verpasst das Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis - US Open  

Müder Nadal verpasst das Finale

13.09.2009, 22:42 Uhr | dpa, sid

Rafael Nadal muss die Koffer packen. (Foto: AP)Rafael Nadal muss die Koffer packen. (Foto: AP) Nach Regenchaos, Bauchmuskelzerrung und endlosen Warteschleifen ist Rafael Nadal die Kraft ausgegangen. Der Spanier musste auf dem Weg zu seinem ersten US-Open-Erfolg den Widrigkeiten Tribut zollen und schied im Halbfinale des Tennisturniers in New York gegen Juan Martin del Potro aus.

Der Argentinier triumphierte mit 6:2, 6:2, 6:2 und ließ den Topfavoriten bei endlich wieder schönstem Wetter in Flushing Meadows in 2:20 Stunden schlecht aussehen.

Damen-Halbfinale Serena Williams scheidet nach Skandal aus
Augenblicke

Im Finale wartet Federer oder Djokovic

"Er wirkt wie ein geschlagener Mann", sagte Altmeister John McEnroe am TV-Mikrofon über Nadal, der sich mit 350.000 Dollar Preisgeld und der Rückkehr auf Platz zwei der Weltrangliste trösten konnte. Del Potro trifft in seinem ersten Grand-Slam-Endspiel am Montag als krasser Außenseiter auf Titelverteidiger Roger Federer oder Novak Djokovic. Denn gegen beide Kontrahenten hat der wieder auf Platz fünf der Weltrangliste gerückte del Potro eine katastrophale Bilanz aufzuweisen: Dem fünfmaligen US-Open-Champion aus der Schweiz unterlag er in allen sechs Vergleichen, und auch gegen den Serben ging er in drei Matches jeweils als Verlierer vom Platz.

Kuss-Attacke Nadal-Fan verhaftet
Sportkolleg-Video mit Andrea Petkovic

Del Portos Vorhand gibt den Ausschlag

Doch del Potro ist in den Tagen von Flushing Meadows mehr als ein Geheimfavorit geworden. Vor allem seine peitschende Vorhand macht es jedem Gegner schwer. Auch Nadal hatte mit diesem Paradeschlag seine liebe Not und fand dagegen nie ein probates Mittel. Wann immer der mehr und mehr erschöpfte Spanier eine Chance zum Break hatte, packte del Porto diese Waffe aus und spielte den körperlich angeschlagenen Nadal an die Wand.

Der Regen sorgt für Wirbel

Der durch den Regen fast irreguläre Spielplan tat ein Übriges zur Übermacht des Südamerikaners, der als erster Nicht- Europäer seit den French Open 2004 ein Grand-Slam-Turnier gewinnen kann. Damals siegte sein Landsmann Gaston Gaudio in Paris. Während Nadal sein Donnerstagnacht unterbrochenes Viertelfinale nach endlosen Warteschleifen erst 36 Stunden später am Samstag beenden konnte, hatte del Potro Freizeit - wie übrigens auch Federer und Djokovic, die dem Regen ebenfalls entkamen.


Am Ende fehlt Nadal die Kraft

Seiner Bauchmuskelzerrung tat die erzwungene Wartezeit zwar gut, aber Nadals Kraft schwand mehr und mehr, was del Porto gnadenlos zu nutzen wusste. Spielend leicht schickte er seinen Kontrahenten, der von sechs Vergleichen zuvor vier gewonnen hatte, über den Hartplatz des mit 24.166 Zuschauern ausverkauften Arthur-Ashe-Stadions. Dabei war Nadal gewarnt gewesen. Die beiden letzten Duelle bei den Masters-Turnieren in Miami und Montreal hatte der stürmische Argentinier schließlich gewonnen.

Aktuell Weltrangliste der Damen
Aktuell Weltrangliste der Herren

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal