Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Serena Williams holt sich den WM-Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Serena Williams holt sich den WM-Titel

01.11.2009, 18:58 Uhr | dpa

Erfolgreich im Masters-Finale: Serena Williams (Foto: dpa)Erfolgreich im Masters-Finale: Serena Williams (Foto: dpa) Serena Williams ballte die Faust und klatschte sich selbst Beifall: Die Amerikanerin hat ihr großartiges Tennis-Jahr gekrönt und mit einem Sieg über Schwester und Titelverteidigerin Venus zum zweiten Mal die WTA-Championships gewonnen.

Die 28-Jährige setzte sich im Finale in Doha 6:2, 7:6 (7:4) durch und triumphierte damit wie schon 2001 beim Saisonabschluss. Im Familienduell gegen Venus steht es nun 13:10.

WTA aktuell Tennis-Weltrangliste der Damen
ATP aktuell Tennis-Weltrangliste der Herren

Venus leistet großen Widerstand

"Ich habe bisher gar kein Turnier in diesem Jahr gewonnen, das kein Grand Slam war", sagte Serena augenzwinkernd zu ihrem nächsten großen Erfolg. "Ich bin hergekommen, um zu gewinnen, obwohl das Training nicht so toll lief. Im Finale war es sehr schwer. Obwohl Venus sich nicht gut gefühlt hat, hat sie jeden Ball zurückgebracht."

Serena wieder Nummer eins der Welt

Als Preisgeld durfte die in fünf Partien ungeschlagene Serena 1,55 der 4,55 Millionen Dollar aus dem Scheichtum Katar mitnehmen. In der letzten Weltrangliste des Jahres steht die Gewinnerin von elf Grand-Slam-Einzeltiteln an diesem Montag wieder auf dem Spitzenplatz. Venus musste sich dagegen wie schon am Mittwoch in der Vorrunde und zuletzt auch im Wimbledon-Finale geschlagen geben.

Gezeichnet durch das schwere Turnier

Auch den US-Sisters waren die Spuren des Turniers, bei dem es mehrere verletzungsbedingte Aufgaben gab, deutlich anzusehen. Serena, die am Samstag im Halbfinale beim 6:4, 0:1 vom frühzeitigen Ausstieg der Dänin Caroline Wozniacki profitierte, war am linken Oberschenkel bandagiert. Venus waren durch einen Verband am linken Knie die Folgen des schwer erkämpften 5:7, 6:3, 6:4-Halbfinal-Sieges über die Serbin Jelena Jankovic anzusehen.

Entscheidung im Tiebreak

Die ältere der beiden Schwestern konnte zwar einen sofortigen Aufschlagverlust noch vermeiden, geriet dann aber doch deutlich ins Hintertreffen und verlor nach nur einer halben Stunde den ersten Satz. Venus, die beim Vorrundenmatch einen Matchball vergab und erst im Tiebreak des dritten Satzes verlor, steigerte sich danach zwar. Diesmal machte die glänzend aufschlagende Serena aber schon im Tiebreak des zweiten Satzes alles klar. Im Doppel waren die Schwestern am Samstag im Halbfinale knapp gescheitert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal