Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Marat Safin verabschiedet sich in den Ruhestand

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Safin verabschiedet sich in den Ruhestand

11.11.2009, 17:37 Uhr | sid

Marat Safin verabschiedet sich vom Tennis. (Foto:imago)Marat Safin verabschiedet sich vom Tennis. (Foto:imago) Mit einer Dreisatzniederlage und unter dem Applaus der Fans hat der frühere Weltranglistenerste Marat Safin seine Tennis-Karriere beendet. Beim Masters-Turnier in Paris unterlag der 29 Jahre alte Russe in der zweiten Runde US-Open-Sieger Juan Martin Del Potro 4:6, 7:5, 4:6 und verabschiedete sich damit in den lange angekündigten sportlichen Ruhestand.

Auf dem Court gaben ihm aktuelle und frühere Spieler wie Novak Djokovic, Ivo Karlovic, Marc Rosset, Younes El-Aynaoui und Albert Costa die besten Wünsche mit auf den Weg. "Es ist das Ende, ich bereue nichts. Jetzt freue ich mich auf eine neue Phase", hatte Safin bereits bei seinem letzten Grand-Slam-Auftritt in New York erklärt.

Tennis Lisicki hat 2010 viel vor
Tennis-WM Serena Williams holt sich den Titel

Fünfzehn Turniersiege gefeiert

Zwölf Jahre lang spielte Safin auf der Tour, zwischen November 2000 und April 2001 wurde er für neun Wochen als Nummer eins der Weltrangliste geführt. Er holte sich bei den US Open 2000 und den Australian Open 2005 zwei Grand-Slam-Titel. Insgesamt stehen für den älteren Bruder der aktuellen Topspielerin Dinara Safina fünfzehn Turniersiege zu Buche.

WTA aktuell Tennis-Weltrangliste der Damen
ATP aktuell Tennis-Weltrangliste der Herren

Besteigt Safin jetzt den Mount Everest?

Zum Liebling der Fans wurde Safin wegen seiner extrovertierten Art auf und abseits des Platzes. Unzählige Schläger zertrümmerte der russische Riese in seiner Karriere und schimpfte sich mit großer Leidenschaft durch so manches Match. Was genau er nach dem Karriereende machen will, weiß Safin noch nicht. "Ich werde Dinge tun, die absolut gar nichts mit Schlägern und Bällen zu tun haben. Auf dem Mount Everest muss die Aussicht unglaublich sein", hatte Safin unlängst erklärt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal