Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

ATP-Tour: Roger Federer schlägt Fernando Verdasco

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Federer siegt nur mit Mühe gegen Verdasco

23.11.2009, 16:11 Uhr | sid

Gelungener Auftritt von Roger Federer (Foto: imago)Gelungener Auftritt von Roger Federer (Foto: imago) Mit etwas Glück und eisernen Nerven hat Roger Federer einen möglichen Rückschlag im Kampf um Weltranglistenplatz eins abgewehrt. Der Schweizer gewann sein Auftaktmatch beim ATP-Finale der acht besten Tennisprofis in London mit einiger Mühe 4:6, 7:5, 6:1 gegen den Spanier Fernando Verdasco.

Im Duell mit dem ebenfalls zum Auftakt siegreichen Briten Andy Murray am Dienstag kann Federer bereits den Einzug ins Halbfinale perfekt machen. Der Weltranglistenzweite Rafal Nadal hat sein Auftaktmatch verloren und damit kaum noch Chancen beim letzten Turnier des Jahres Roger Federer vom Tennisthron zu stoßen. Der Spanier verlor gegen den Schweden Robin Söderling 4:6, 4:6 und muss nun in der Gruppe B um das Weiterkommen zittern.

Tennis Nadal vs. Federer - Kampf um den Thron
Tennis Lisicki hat 2010 viel vor
Tennis-WM Serena Williams holt sich den Titel

Verdascos Masters-Premiere

Der Schweizer hatte vor 17.500 Zuschauern im ehemaligen Millennium Dome zunächst allerdings erhebliche Probleme mit dem spanischen Linkshänder, der erstmals am ATP-Finale teilnimmt. Beim Stand von 5:5 im zweiten Satz lag der Schweizer mit 0:30 zurück, das Spiel ging dann dreimal über Einstand, ehe Federer doch noch das 6:5 schaffte. Anschließend gelang ihm das erste Break überhaupt zum Satzausgleich und damit letztlich zum Matchgewinn.

WTA aktuell Tennis-Weltrangliste der Damen
ATP aktuell Tennis-Weltrangliste der Herren

"Extrem wichtiges Match für mich"

"Das war ein extrem wichtiges Match für mich. Es ist gut, mit einem Sieg in die Gruppenphase zu starten", sagte Federer, "erst im zweiten Satz war ich in der Lage mein Spiel zu finden. Das war dann auch der Moment, als ich wieder an meine Chance geglaubt habe." Bei einer Niederlage hätte Federer im Match gegen seinen Angstgegner Murray erheblich unter Druck gestanden. Sollte der Baseler in der Vorrunde scheitern und sein Kontrahent Rafael Nadal das Turnier gewinnen, würde der Mallorquiner Federer noch überholen und das Jahr erneut als Weltranglisten-Erster und ATP-Weltmeister beenden.

Murray im Duell mit del Potro

Murray hatte sein Auftaktmatch mit 6:3, 3:6, 6:2 gegen den argentinischen US-Open-Sieger Juan Martin Del Potro gewonnen. Gegen Murray hat Federer vier der letzten fünf Duelle verloren. Nadal bestreitet sein Auftaktmatch gegen den Schweden Robin Söderling, der ihn bei den French Open vor der Zwangspause wegen einer Knieverletzung ausgeschaltet hatte. Im Night Match stehen sich Titelverteidiger Novak Djokovic und Nikolai Dawydenko gegnüber.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal