Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Andrea Petkovic verliert gegen Kim Clijsters

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Clijsters stoppt Petkovic

12.02.2010, 21:36 Uhr | dpa

Andrea Petkovic (Foto: dpa)Kim Clijsters ist (noch) eine Nummer zu groß für Andrea Petkovic. (Foto: dpa) Für Andrea Petkovic ist der Traum vom Finale beim WTA-Turnier in Brisbane geplatzt. Die 22-jährige deutsche Tennis-Hoffnung verlor gegen die topgesetzte Kim Clijsters mit 4:6, 2:6, nachdem sie zuvor noch überraschend die Slowakin Daniela Hantuchova mit 6:4, 6:2 aus dem Turnier geworfen hatte. US-Open-Siegerin Clijsters trifft im rein belgischen Endspiel auf ihre Landsfrau Justine Henin.

Beim Hopman Cup in Perth verloren unterdessen Sabine Lisicki und Philipp Kohlschreiber auch ihr drittes Gruppenspiel gegen Kasachstan.

WTA aktuell Tennis-Weltrangliste der Damen
Brisbane Petkovic schlägt Hantuchova
Brisbane Justine Henin ist zurück

"Etwas ganz besonderes, gegen Kim zu spielen"

In Brisbane krönte die 27-jährige Henin ihr Comeback nach 20-monatiger Pause und trifft gleich mit dem Final-Einzug auf ihre einstige Rivalin Clijsters. "Es ist etwas ganz Besonderes, gegen Kim zu spielen. Es waren immer gute, enge Spiele", sagte Henin, die im Mai 2008 ihren Rücktritt erklärt hatte. Ein Jahr früher hatte Clijsters mit dem Tennis aufgehört, ehe sie sich als junge Mutter im vergangenen Jahr zum Comeback entschloss. Von 22 Duellen der Belgierinnen hat Clijsters zwölf für sich entschieden.

Video: Andrea Petkovic im Sportkolleg über Ausraster auf dem Court

Ausgezeichnet Serena Williams ist US-Sportlerin 2009
ATP aktuell Tennis-Weltrangliste der Herren

Dritte Niederlage für deutsches Duo

Sabine Lisicki und Philipp Kohlschreiber verloren auch ihr drittes Spiel bei der inoffiziellen Mixed-Weltmeisterschaft in Perth gegen Kasachstan mit 0:2. Zunächst unterlag Lisicki Jaroslawa Schwedowa mit 4:6, 6:7 (3:7). Anschließend zog Kohlschreiber gegen Andrej Golubew mit 2:6, 2:6 den Kürzeren. Zuvor hatte es für das deutsche Duo bereits 1:2-Niederlagen gegen Großbritannien und Russland gegeben.

Holt Spanien erneut den Titel?

Das Finale beim Hopman Cup bestreiten Großbritannien und Spanien. Die Briten besiegten im letzten Gruppenspiel Russland mit 2:1 und erreichten erstmals das Endspiel. Den entscheidenden Punkt holten Andy Murray und die erst 15 Jahre alte Laura Robson im Mixed gegen Igor Andrejew und Elena Dementjewa. Zuvor hatte Murray sein Einzel gewonnen, Robson ihre Partie verloren. Final-Gegner Spanien hat das Turnier 1990 und 2002 bereits zweimal gewonnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal