Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Williams-Schwestern im Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis - Australian Open  

Williams-Schwestern im Viertelfinale

29.05.2015, 02:04 Uhr | dpa

Könnten im Halbfinale aufeinander treffen: Serena (li.) und Venus Williams. (Foto: imago)Könnten im Halbfinale aufeinander treffen: Serena (li.) und Venus Williams. (Foto: imago) Der 24. "Sister-Act" der Williams-Schwestern ist bei den Australian Open nur noch eine Runde entfernt. Nach Venus Williams schaffte auch Titelverteidigerin Serena Williams den Sprung ins Viertelfinale.

Die 28-Jährige aus den USA machte dabei die Hoffnungen der Gastgeber zunichte, als sie die an Nummer 13 gesetzte Lokalmatadorin Samantha Stosur mit 6:4 und 6:2 bezwang.

Australian Open Haas als letzter Deutscher raus
Australian Open Federer siegt - und muss zu seinen Zwillingen
Australian Open

Venus mit Mühe

Die ein Jahr ältere Venus Williams, die in Melbourne 2003 gewann, hatte zunächst einige Mühe mit Francesca Schiavone. "Sie hat aber auch sehr gut gespielt, alle Achtung", sagte die Weltranglisten-Sechste. Mit 3:6, 6:2, 6:1 gewann sie gegen die an Nummer 17 gesetzte Italienerin.

WTA aktuell Tennis-Weltrangliste der Damen
ATP aktuell Tennis-Weltrangliste der Herren

Sister-Act im Halbfinale möglich

Bevor es im Halbfinale zum Williams-Treffen kommen kann, muss sich Venus Williams zunächst der Chinesin Na Li erwehren, die überraschend die an vier gesetzte Caroline Wozniacki aus Dänemark mit 6:4, 6:3 aus dem Turnier warf. Serena Williams bekommt es mit der Russin Vera Swonarewa oder Victoria Asarenka zu tun.

Gala-Vorstellung von Federer

Dauerläufer Nikolai Dawydenko musste gegen Fernando Verdasco fünf Sätze lang hart arbeiten, ehe er den Spanier mit 6:2, 7:5, 4:6, 6:7 (5:7) und 6:3 niedergerungen hatte. In der Runde der besten Acht erwartet den Weltmeister eine denkbar schwere Aufgabe gegen Roger Federer. Der Schweizer hatte mit einer Gala-Vorstellung im Eiltempo Lleyton Hewitt ausgeschaltet. Der Weltranglisten-Erste ließ bei seinem 6:2, 6:3, 6:4-Erfolg dem Lokalmatador kaum eine Chance.

Djokovic nun gegen Tsonga

Novak Djokovic löste das Viertelfinal-Ticket leicht und locker. Der Melbourne-Sieger von 2008 aus Serbien bezwang den Polen Lukasz Kubot mit 6:1, 6:2, 7:5 und trifft nun auf Haas-Bezwinger Jo-Wilfried Tsonga.


t-online.de Shop Nintendo Wii Konsole + Wii Fit Plus
t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher
t-online.de Shop Tolle Angebote an Digitalkameras


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017