Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis - Fed Cup: Petkovic siegt, Malek verliert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis - Fed Cup  

Fed Cup: Unentschieden nach Tag eins

24.04.2010, 18:54 Uhr | dpa, dpa

Tennis - Fed Cup: Petkovic siegt, Malek verliert. Andrea Petkovic schreit die Freude über ihren Sieg heraus. (Foto: dpa)

Andrea Petkovic schreit die Freude über ihren Sieg heraus. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Andrea Petkovic warf ihren Tennisschläger in die Luft, ballte beide Fäuste und schrie ihre Erleichterung in den sonnigen Frankfurter Himmel. Nach ihrem souveränen Auftaktsieg im Fed-Cup gegen die französische Nummer zwei Pauline Parmentier wirkte die 22-Jährige von einer Riesenlast befreit. "Die Gewichtseinheit gibt es gar nicht, die mir vom Herzen gefallen ist", sagte die deutsche Nummer eins nach ihrem ungefährdeten 6:3, 6:2-Erfolg in 76 Minuten.

Da Tatjana Malek das zweite Einzel gegen Frankreichs Spitzenspielerin Aravane Rezai aber mit 6:2, 3:6, 0:6 verlor, steht es im Relegationsspiel zwischen Deutschland und Frankreich nach dem ersten Tag 1:1.

"Hatte Tränen in den Augen"

Petkovic wird damit auch an diesem Sonntag gefordert sein, wenn sie auf Rezai trifft. "Das wird ein komplett anderes Spiel werden", sagte Petkovicdie durch ihren ersten Einzelsieg im Fed Cup überhaupt auch das Trauma der 2:3- Erstrunden-Niederlage in Tschechien abschüttelte. Anfang Februar war sie in Brünn am Druck, die Nummer eins im Team von Barbara Rittner zu sein, zerbrochen und hatte ihre beiden Einzel verloren. "Jetzt ist die Geschichte von Brünn vorbei. Damals hatte ich Angst, heute habe ich mich einfach darauf gefreut, vor meinem Publikum zu spielen", sagte Petkovic. "Ich hatte schon beim Matchball Tränen in den Augen und habe gezittert."

Petkovic bleibt cool

Anders als bei ihrem Einzel-Debüt im Team-Wettbewerb sahen die 1300 Zuschauer in Frankfurt von Beginn an eine selbstbewusste Petkovic. Schon im dritten Spiel des erste Satzes nahm die Lokalmatadorin ihrer Konkurrentin den Aufschlag ab und behielt in der Folgezeit auch beim eigenen Service die Nerven. Fünf Break-Bälle konnte Petkovic abwehren, ehe sie nach rund 45 Minuten ihren zweiten Satzball verwandelte. Damit war der Widerstand der Französin gebrochen. Petkovic spielte druckvoll und konzentriert weiter und konnte gleich den ersten Matchball verwandeln. "Es war keine Weltklasse-Leistung, ich habe es aber solide zu Ende gespielt", meinte die 47. der Welt nach ihrem ersten Sieg gegen Parmentier.

Malek macht zu viele Fehler

Malek erwischte gegen Rezai einen tollen Start und entschied den ersten Satz für sich. Mit ihrem Slice und immer wieder eingestreuten hohen Bällen brachte die 22-Jährige Rezai fast zur Verzweiflung und schien im vierten Duell mit der Französin auf dem Weg zum vierten Sieg. Doch die Französin erhöhte im zweiten Durchgang das Risiko, kam so zurück in die Partie und drehte die Begegnung doch noch zu ihren Gunsten. Malek verkrampfte hingegen immer mehr, am Ende hatte die Weltranglisten-88. dem druckvollen Spiel der Französin nichts mehr entgegenzusetzen.

Lisicki und Grönefeld drücken die Daumen

Angefeuert wurden Petkovic und Malek auch von den beiden verletzten Anna-Lena Grönefeld und Sabine Lisicki. Während Grönefeld bereits seit Beginn der Woche beim Team war, stieß Lisicki, die wegen einer Sprunggelenksverletzung passen musste, am Freitag dazu. "Das war das letzte Mosaiksteinchen und auch ein Statement an die Französinnen, dass wir ein Team sind", sagte Petkovic. "Ich freue mich, hier beim Team zu sein, auch wenn ich leider nicht spielen kann", sagte Lisicki.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal