Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis-Halbfinale in München: Petzschner scheitert knapp

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Finaltraum geplatzt: Petzschner scheitert knapp

08.05.2010, 16:14 Uhr | sid, sid

Tennis-Halbfinale in München: Petzschner scheitert knapp. Philipp Petzschner scheitert trotz guter Leistung im Halbfinale. (Foto: imago)

Philipp Petzschner scheitert trotz guter Leistung im Halbfinale. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Tennisprofi Philipp Petzschner muss den Traum vom Sieg vor heimischem Publikum beim Münchner ATP-Turnier begraben. Der Oberfranke unterlag dem Russen Michail Juschni im ersten Halbfinale unglücklich mit 5:7, 6:7 (5:7). Nach schwachem Start hielt Petzschner das Match gegen die Nummer 15 der Welt im zweiten Satz zwar lange offen, die Big-Points entschied aber durchweg der Russe für sich. Im Tiebreak nutzte der an Nummer zwei gesetzte Juschni konsequent seinen ersten Matchball und löste nach einer Stunde und 43 Minuten das Finalticket für diesen Sonntag.

Petzschner: "Mein Arm hat sich nicht so locker angefühlt"

"Ich war so euphorisch und habe mir eine Menge Druck gemacht, als letzter Deutscher das Finale zu erreichen. Aber mein Arm hat sich einfach nicht so locker angefühlt wie in den letzten Tagen", sagte Petzschner. Statt des Siegerschecks und der Aussicht auf einen schnittigen Sportwagen des Turnier-Hauptsponsors durfte sich der 26-Jährige immerhin mit einem Preisgeld von 20.000 Euro trösten.

Unterirdische Aufschlagquote

In der ganzen Turnierwoche schon hatte er die Zuschauer mit seinen spektakulären Rückhand-Cross-Schlägen in Verzückung versetzt und unter anderem den tschechischen Titelverteidiger Tomas Berdych ausgeschaltet. Doch ausgerechnet in der Vorschlussrunde des mit 450.000 Euro dotierten Sandplatzturniers fehlte ihm in den entscheidenden Momenten die Sicherheit. "Meine Aufschlagquote war unterirdisch. Ich habe das gesamte Match nicht als gut empfunden", sagte Petzschner.

Beste Chancen blieben ungenutzt

Bereits bei den Turnieren in Zagreb und Memphis war er in diesem Jahr im Semifinale ausgeschieden. Gleich zweimal nahm Petzschner seinem Kontrahenten zwar zu Beginn den Aufschlag ab, musste aber jeweils im Gegenzug sofort das Re-Break einstecken. "Ich hatte eine Menge Chancen, das Match zu gewinnen", bilanzierte er enttäuscht.

Unglaublicher Fight wird nicht belohnt

Vor 3.500 Zuschauern zeigten die beiden Halbfinalisten auf dem Center Court anfangs Nerven und überboten sich an unnötigen Fehlern. Petzschner kam erst spät ins Spiel und gab den ersten Satz unnötig ab. Im zweiten Durchgang war es dann ein unglaublicher Fight - und sogar mit sehenswerten Ballwechseln. Wieder aber behielt Juschni die Oberhand.

Spanierin Martinez Sanchez siegt in Rom

Beim mit zwei Millionen Dollar dotierte Damen-Tennis-Turnier in Rom hat die Spanierin Maria Jose Martinez Sanchez überraschend gewonnen. Die Nummer 27 der Welt siegte im Finale 7:6 (7:5), 7:5 gegen die einstige Weltranglisten-Erste Jelena Jankovic aus Serbien. Für die 27 Jahre alte Außenseiterin war der insgesamt dritte Turniersieg ihr bisher wichtigster. Die Linkshänderin legte den Grundstein mit dem Gewinn des 83 Minuten langen ersten Satzes, an dessen Ende eine umstrittene Schiedsrichter-Entscheidung stand. Jankovic hatte im Turnierverlauf beide Williams-Schwestern bezwungen, verpasste in dem 2:20 Stunden langen Endspiel aber den 13. Turniersieg ihrer Karriere.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal